jump to navigation

Spaß mit der versteckten Kamera Juli 24, 2012, 15:48

Posted by Lila in Presseschau.
trackback

Das passiert, wenn ein ägyptischer Sender auf die irrsinnige Idee kommt, Schauspieler zu einem Interview einzuladen und im Laufe des Interviews so zu tun, als wäre es ein israelischer Sender.

Kommentare»

1. Andreas Moser - Juli 24, 2012, 16:40

Coole Idee.

2. Lila - Juli 24, 2012, 16:58

Verwegene Idee 🙂

3. Hans (@hjslaw) - Juli 24, 2012, 17:37

Leider nicht mehr verfügbar, wegen Copyright, sagt youtube 😦

4. uwanni - Juli 24, 2012, 19:17
5. Piet - Juli 24, 2012, 19:18

Hans, auf [memritv.org](http://www.memritv.org/clip/en/3504.htm) kannste dir’s angucken.

(Schön, wieder was von dir zu hören, liebe Lila, ich hatte mir schon Sorgen gemacht. Gruß aus dem mit nun 30°C doch noch sommerlich warmen Hamburg.)

6. Lila - Juli 24, 2012, 19:42

Jetzt senden sie das auch bei uns in den Nachrichten – war ich doch mal schneller. HA.

Piet, ich bin in Hamburg umgestiegen auf meinem Weg gen Norden. Dabei habe ich mir vorgenommen, nächstes Mal eine Weile in Hamburg zu bleiben und alle Leute zu sehen, die ich dort kenne. Fühl Dich angesprochen!

7. Piet - Juli 24, 2012, 21:53

Oh, das würde mich aber freuen, sehr gerne! 🙂

8. Zimtapfel - Juli 25, 2012, 10:19

Lila, ich bin inzwischen auch in Hamburg gelandet. Und würde mich ebenfalls freuen.
(Auch wenn ich hier sehr viel mehr lese als kommentiere.)
🙂

9. vered - Juli 25, 2012, 13:06

איזה בידור!
Soviel verrückten Humor hätte ich ihnen gar nicht zugetraut. Dazu noch bei dieser Hitze und im Ramadan. Dagegen kommen die Fundamentalistenbrüder nicht so schnell an, inschallah.

10. Carina - Juli 27, 2012, 0:17

Nun meine lieben, ich weiß ja das ihr das Sarkastisch meint, ich bin ja ein sarkastischer Mensch und habe einen schwarzen Humor, aber ich verstehe nicht einmal was daran lustig sein soll? Ich meine was ist alleine schon lustig daran sich Schauspieler einzuladen und zu behaupten irgendwann das der Sender oder das Interview für einen Israelischen Sender sei? Schon das finde ich merkwürdig. Ok das muß ich ja nicht verstehen, ist vielleicht so ein Ägyptischer Inside Witz.Aber das die Moderatorin sich da noch schlagen läßt von diese, wirklich hässlichen Schauspieler und dann noch zu Boden geht. Auch wenn das aufgeklärt wurde, ist es ihr egal? Insider Witz hin oder her der Typ hat sie vor laufenden Kameras geschlagen und ihm ist das egal? SIe schmeisst sich noch fast an ihn ran, er lädt Sie in sein Auto ein, ich meine ist sie sich denn nicht mehr wert? Für mich war das schon wieder wie eine Klischee Erfüllung er darf Sie verhauen, Sie hat nichts zu melden. Versteht mich nicht falsch, ich kenne viele Araber Sowohl in Deutschland wie in Israel, und leider stimmt das manchmal mit dem Frauen schlagen. Ich weiß nicht was ich von dieser ganzen Show halten soll. Der eine wünscht dem anderen den Tot weil er sich als Israeli ausgibt (offensichtlich als Arabischer Israeli da er perfekt Arabisch spricht und sich nicht als Jude „outet“). Der wird angegriffen nur weil er anscheinend im falschen Land geboren wurde. Es kehrt erst ruhe ein nachdem der Gast den Ausweis inspiziert hat. Ich verstehe nicht warum die Studio Crew da noch lacht. Sind diese Moderatoren sich selber gar nichts wert, damit die sich verprügeln lassen? Was müssen die für einen Hass auf uns Israelis/Juden haben damit man auch sowas lustig findet? Wieder einmal verstehe ich die Arabische Welt weniger!

11. Lila - Juli 27, 2012, 9:22

Du hast natürlich recht, und es ist kein schöner Anblick, wie selbstverständlich der Haß auf Israel ausgelebt wird. Die Planer der ganzen Szene konnten davon ausgehen, daß keiner der Interviewten einfach sagen würde, „na schön, ein israelischer Sender, hallo Israel“, wie es unter normalen Nachbarstaaten der Fall wäre. Das Stereotyp vom blindlings draufschlagenden arabischen Mann, der eine junge, schmale Frau einfach zu Boden schlägt und sich dafür nicht mal entschuldigt, ist noch ein extra Bonbon.

Und jetzt stelle man sich mal vor, was einem Israeli passieren würde, der sich nach Ägypten verirrt…

Diesem Haß sind keine rationalen Argumente entgegenzusetzen. In jedem anderen arabischen Staat wäre es vermutlich zu ähnlichen Szenen gekommen. Während Catherine Ashton und viele andere Europäer davon ausgehen, daß der Haß gegenseitig ist und daß Israel ihn mit Zugeständnissen beschwichtigen kann (weil Israel in der Bringschuld ist, brauchen die Araber nichts tun, um die Israelis zu beschwichtigen).

Da kann man eigentlich nur mit Sarkasmus drauf reagieren.

Eine Art Gegenprobe habe ich schon mal vor einem Jahr veröffentlicht, nämlich als eine versteckte Kamera in einer Tankstelle installiert wurde. Nun wurden dort vor laufender Kamera Araber diskriminiert. Und die Israelis reagierten.

https://rungholt.wordpress.com/2011/04/09/unfairer-vergleich/

12. Frauenpower - Juli 27, 2012, 9:46

Ich finde es toll, wie sie den Schauspieler dazu gebracht haben, sich zu outen, dass er Frauen schlägt. Ich nehme an, er ist auch ein guter Kandidat für häusliche Gewalt. Zumindest sind die ägyptischen Groupies jetzt gewarnt…

13. A.mOr - Juli 27, 2012, 12:34

Carina
„Aber das die Moderatorin sich da noch schlagen läßt von diese, wirklich hässlichen Schauspieler und dann noch zu Boden geht. Auch wenn das aufgeklärt wurde, ist es ihr egal? Insider Witz hin oder her der Typ hat sie vor laufenden Kameras geschlagen und ihm ist das egal? SIe schmeisst sich noch fast an ihn ran, er lädt Sie in sein Auto ein, ich meine ist sie sich denn nicht mehr wert?…Sind diese Moderatoren sich selber gar nichts wert,…?“
Du hast absolut recht, und ich finde das auch nur traurig.
Danke Dir für diesen Hinweis.

Lila
„Das Stereotyp vom blindlings draufschlagenden arabischen Mann, der eine junge, schmale Frau einfach zu Boden schlägt und sich dafür nicht mal entschuldigt, ist noch ein extra Bonbon.“
Schwarze Ironie, ojweh!
Auch Dir Danke, auch für die weiteren Zeilen, ua.:
„Und jetzt stelle man sich mal vor, was einem Israeli passieren würde, der sich nach Ägypten verirrt…Da kann man eigentlich nur mit Sarkasmus drauf reagieren.“

(Oder etwas ernster, einer der inzwischen zahlreichen Fälle von öffentlicher Vergewaltigung von ausländischen Frauen auf dem Tahrir-Platz war der von Lara Logan, als ihr die Gewalt angetan wurde riefen die Menschen „Jüdin! Jüdin!“)

Wie ich im anderen threat eben meine, wir haben ein Bedrohungsszenario, und wir müssen damit leben, das beste daraus gewinnen, uns nicht daran verlieren.

Insofern auch…

(Frauenpower)
…ist es gut, das Positive daran zu suchen.

Kann man nur hoffen, für diesen Fall, daß die „ägyptischen Groupies“ nicht total verblendet in ihr Unglück laufen…
Wie wahrscheinlich, daß sie es nicht tun? 😦

14. Unglaublich, was Menschen (Ihren) Kindern alles antun können, während Passanten daneben stehen und zusehen! « juedisches - Juli 28, 2012, 2:03

[…] dieser Mann dem kleinen Jungen entgegen brachte. Ich dachte noch daran wie ich gestern mit einer Bloggerin die in Israel lebt, diskutiert habe über die Araber. Als Jüdin mit zum Teil Israelischen Wurzeln ist mir die Arabische […]

15. Carina - Juli 28, 2012, 2:10

Liebe Lila,
gestern machte ich am Nachmittag noch eine Erfahrung mit einem ebenfalls Ägyptischen Mann, der einfach das Kind seiner Freundin sozusagen aussetzen wollte. Ich bloggte es gerade. Ich dachte dauernd an deinen Artikel und es paßte wirklich wie die Faust aufs Auge. Leider bekamen das sehr sehr viele Passanten mit und keiner zeigte Zivilcourage einen Schutzlosen Kindergartenkind gegenüber. Aber hier mehr dazu: http://juedisches.wordpress.com/2012/07/28/unglaublich-was-menschen-ihren-kindern-alles-antun-konnen-wahrend-passanten-daneben-stehen-und-zusehen/
dauernd mußte ich an das Video denken. Es ist wirklich furchtbar was dort passierte gestern und ich bin immer noch Fassungslos.
Liebe Grüße Carina


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s