jump to navigation

Feierstunde Juni 1, 2012, 15:35

Posted by Lila in Lug und Trug, Presseschau.
Tags: , , , , ,
23 comments

Gestern fand in der Mukata in Ramallah eine Gedenkzeremonie statt: Israel hat den Palästinensern 91 Leichen überführt, als Geste des Entgegenkommens. Abu Mazen (Abbas), unser Friedenspartner, hat diese Kämpfer geehrt und sich zu ihnen bekannt. Die Präsidentengarde stand an den Särgen Wache, Abbas hat einen Kranz niedergelegt.

An der Feierstunde haben auch ehemalige Häftlinge, die im Shalit-Deal freigekommen sind, teilgenommen. Der Schlachtruf „Eine Million Märtyrer marschieren nach Jerusalem“ wurde dabei angestimmt, zur Ehrung der 91 Märtyrer.

Woran sie gestorben sind, wer sie gemartert hat?

Es sind allesamt tapfere Helden, die sich todesmutig in die Luft gesprengt haben, in israelischen Hotels, Nachtclubs, Bussen und Cafes. Statt einer Uniform trugen sie Bombengürtel, statt gegen feindliche Soldaten zu kämpfen, rissen sie Hotelgäste, Schulkinder, eine Braut am Vorabend ihrer Hochzeit, einen bekannten Arzt und ähnlich gefährliche Subjekte in Stücke und verletzten Hunderte Menschen. (Israelstreet zählt viele Opfer auf und hat auch Bilder – an alle Anschläge der letzten 20 Jahre erinnere ich mich noch schmerzhaft genau.)

Das sind die Helden Palästinas, das sind die Toten, die Abbas ehrt. Einen Tag, nachdem der deutsche Präsident dort umschmeichelt wurde, werden Terroristen gefeiert. Vielleicht hätte Gauck ja noch einen Tag bleiben sollen, um einen richtigen Eindruck von seinen Gastgebern zu bekommen… unseren Friedenspartnern.

Ist diese Nachricht irgendwo in den deutschen Medien erschienen? Oder ist sie nicht wichtig genug? Oder entspricht sie nicht dem Image der Palästinenser als friedensdurstigen, frustrierten Lämmchen, die längst schon dem Terror abgeschworen haben? Wie stets freue ich mich über jeden Link, der beweist, daß deutsche Journalisten auch solche Nachrichten, die nicht ins allgemein akezptierte Narrativ passen, ernstnehmen und ihren Lesern zumuten.

PS: Kurzes Googeln hat folgende Links in deutschen Medien ergeben:

Israel heute (bringt auch, was andere weglassen)

Israelnetz

Aber vielleicht findet sich ja auch was in den etwas weiter verbreiteten Medien was zum Thema?