jump to navigation

So geschehen Juni 7, 2020, 19:10

Posted by Lila in Land und Leute.
trackback

Heute nach der Arbeit, ich sitze am Busbahnhof in Nahariya, einem tristen Ort, auf einer Bank. In einiger Entfernung von mir eine junge Frau mit Mundschutz. Sie sieht aus wie ein orientalisches Schneewittchen. Sie murmelt ärgerlich vor sich hin und beschließt wohl, daß ich der richtige Mensch bin, ihren Frust rauszulassen.

Schneewittchen: Ist das zu glauben, eine ganze Stunde! Eine ganze FUCKING Stunde warte ich hier auf den Bus! Unmöglich! Kannst du dir das vorstellen?

Ich: Vermutlich fährst du sonst mit dem Auto? Habe ich mir gedacht. Leute, die immer Bus fahren, wie ich, finden eine Stunde Wartezeit nicht schlimm. Erst ab anderthalb Stunden nervt es. Aber du hättest besser in einem Cafe gewartet als hier.

Schneewittchen: So? Na, gut daß ich ein Auto habe. Bist du Kibbuznikit? Du klingst, als wärst du aus einem Kibbuz.

Ich (erfreut, daß ich endlich mal nicht wie ne Ausländerin klinge): Ja, bin ich, auch wenn wir nicht mehr im Kibbuz leben.

Schneewittchen: Und guck mal, wie wir jetzt dasitzen, mit diesen bescheuerten Masken. Als würde das was nützen.

Ich: Ja, und es sieht so aus, als würde die zweite Welle tatsächlich kommen.

Schneewittchen: Die 2. Welle, das sag ich dir, die wird schlimmer als die erste. Wir werden uns noch nach der ersten sehnen. Es gibt viel mehr Infizierte, als die Medien berichten. Es wird viele Tote geben.

Ich: Oh, das will ich doch nicht hoffen.

Schneewittchen: Und warte mal, bis die 3. Welle kommt. Dann wird es ganz schlimm. Dann kriegen wir es alle, und dann wird man es uns auch ansehen.

Ich: Wie werden wir dann aussehen?

Schneewittchen: Wie Mumien. Wie Zombies. Das Virus wird uns von innen auffressen.

Ich (taktvollerweise übergehend, daß Mumien und Zombies nicht gleich aussehen): Wirklich?

Schneewittchen: Ja, und dann hilft nur noch Chlor.

Ich: Zum Desinfizieren?

Schneewittchen: Als Behandlung. Das machen die jetzt schon. Jeder, der Corona hat, kriegt Chlor gespritzt. Unverdünnt.

Ich: [sprachlos]

Schneewittchen: Ah, da ist ja der Bus. Tschüs, und vergiß nicht, was ich dir gesagt habe!

Ich: Tschüs, und nein, ich vergeß es bestimmt nicht…

 

Ich habe nicht dazugesagt: … allein schon, weil ich das alles in meinem Blog aufschreiben werde, auch wenn es mir keiner glaubt.

 

Kommentare»

1. Georg B. Mrozek - Juni 7, 2020, 19:47

🙂 Du hast mein Mitgefühl! Das wahre Leben findet an der Bushaltestelle statt. Manchmal frage ich mich, was ein Gott oder ein Außerirdischer beim Besuch auf der Erde wohl von den Menschen hält, wenn er wahllos wie mit dem Finger auf einem drehenden Globus sich für den Erstkontakt eine Bushaltestelle aussucht. Ob das vielleicht der Grund sein mag, weshalb die Menschheit bisher nicht wieder kontaktiert wurde? Götter und Außerirdische fliegen an der Erde vorbei; in ihren Reiseführern steht vermerkt: „Planet Erde. Es lohnt kein Stopp, nach wie vor kein intelligentes Leben dort vorhanden.“

2. rheinlaenderin538xx - Juni 7, 2020, 19:50

:-)) Immerhin hat Schneewittchen Dir damit die Wartezeit versuesst.

3. A.mOr - Juni 7, 2020, 20:11

😉 Klarer Fall, Schneewittchen war im Kino:

https://de.wikipedia.org/wiki/Resident_Evil_(Realfilmreihe)#Resident_Evil
Der Film basiert auf einem Spiel gleichen Titels, welches 1996 (in Japan als „Biohazard“) veröffentlicht wurde.
Vielleicht ist Schneewittchen also nur verspielt?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s