jump to navigation

Ein Nachruf August 22, 2019, 12:17

Posted by Lila in Bloggen.
trackback

Über Jahre hinweg war Willow meinem Blog treu. Wer hier länger mitgelesen hat, kannte seine Beiträge. Er hat mich oft in Diskussionen die Rolle des good cop übernehmen lassen, die mir bequemer ist, und hat sich für mich als bad cop ins Getümmel gestürzt. Wir haben uns über Jahre geschrieben, uns auch mit Familien kennengelernt. Ich habe ihn sehr gemocht und geschätzt.

Mein schönstes Erlebnis mit Willow war in Berlin. Ich war mit einer Studentengruppe da, also ohne auch nur eine Minute Freizeit, um liebe Menschen zu treffen. Außerdem sind die Willows keine Berliner. Ich raste also mit meinem Kollegen durch einen großen U-Bahnhof, um für alle Studenten und Kollegen Wochenkarten zu kaufen, als auf einmal jemand rief: LILA! Es war Willow mit Frau und Sohn. Sie begleiteten uns noch zu den Studenten in einem Cafe, und es war eine tolle Situation. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, sich so in Berlin über den Weg zu laufen?

Sein Verlust hat seine Familie schwer getroffen, natürlich, aber auch weiter entfernte Menschen wie mich. Seine Stimme, oft von einem gewissen Spaß am Streit geprägt, sein Witz und die große Warmherzigkeit, die dahinter lag, fehlt mir nicht nur im Internet.

Ich fühle mich vielen Kommentatoren, Bloggern und auch Twitterern nah. Es stellt sich durch das gegenseitige Lesen eine Art Nähe ein, die manche für eine Illusion ansehen, aber meine Erfahrung ist, daß Menschen, die im Internet sympathisch sind, das auch bei einer Begegnung sind. Ich habe ja nicht wenige von den hier Mitlesenden schon persönlich getroffen, und ich hoffe, die Sympathie war gegenseitig.

Meine und Willows Beziehung war herzlich, und wir haben uns mehrmals getroffen und immer verstanden. Er hatte einen großen Freundeskreis und war begabt für das Knüpfen von Beziehungen. Er war meinungsstark, konnte aber auch zuhören und lachen.

Er fehlt nun schon seit über einem Jahr.

Kommentare»

1. A.mOr - August 22, 2019, 21:17

Nu, ich „kannte“ willow (stets kleingeschrieben, wenn ich recht erinnere,) und schätzte sehr seine Sachkenntnis gepaart mit dem scharfen Verstand. War es vielleicht umgekehrt?

Mein herzliches Beileid an seine Familie und seine Freunde.
Meine Erinnerung an ihn ist eine sehr angenehme.
E M R

2. G. - August 25, 2019, 1:28

@willows Tod verarbeite ich nun auf meine Weise. Seit zwei Tagen. Erst im Eindämmern (Warum les ich diesen blog auch vor der Nacht?), dann im Halbschlaf und schliesslich in meinen Träumen.

Dabei war @willow für mich stets eine Frau. Ende vierzig. „Die“ den gegen „sie“ gerichteten Ellbogen dieser Welt mit offener Deckung begegnete. Ganz anders.

Wie oft ich beim Lesen „ihrer“ posts gedacht habe, ’schlag endlich zurück!‘ Genauso unerbittlich und unbelehrbar. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Archetypisch und verständlich!

Ou … @willow, möge Dir die bessere Welt zuteil werden, die Du gewählt, wo immer , wie immer. Ich vermisse Dich.

Danke für den Nachruf!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s