jump to navigation

Linientreu Juli 8, 2014, 18:42

Posted by Lila in Presseschau.
trackback

Über Tel Aviv vernichtet das Iron-Dome-System eine iranische Fajr-5-Rakete. 80 Raketen fallen auf Israel.

Was fällt meinen alten Freunden bei SPon dazu ein?

grossoffensive

 

Ob die das auf der Journalistenschule lernen? Egal was ist – es geht immer von Israel aus. Das ist die Linie, Abweichler werden nicht geduldet. Oder wie?

 

Update: Stunden später. Das Gebiet um Tel Aviv und Jerusalem herum wird beschossen. Alarm in Har Adar, Rishon le Zion, Rechovot, sehr vielen anderen Städten. Iron Dome fängt die Raketen ab.

Die Schlagzeile im SPon ist unverändert.

Unverändert! Wir sitzen seit Stunden vor dem Fernseher und sehen, wie der Großteil der israelischen Bevölkerung unter Beschuß kommt, und dem SPon fällt nichts anderes ein, nach wie vor Israel als Angreifer zu malen.

In gewisser Hinsicht befreit die Hamas damit die IDF von selbst auferlegten Beschränkungen. Israel ist in diesen Konflikt mit Gewalt gezogen worden – kein Zweifel, Bibi hat immer wieder gewarnt und angeboten, Ruhe mit Ruhe zu vergelten. Aber nach solchen Attacken wird sich Israel wehren müssen.

Kommentare»

1. Noa - Juli 8, 2014, 19:24

Vor allem eine Stunde danach ist noch nix davon in dt. Medien zu finden

2. sabine - Juli 8, 2014, 19:42

19-Uhr-Nachrichten Deutschlandfunk bringt die Rakete über Tel Aviv und man wundert sich drei Sekunden lang. Aber es geht gleich weiter mit dem ausführlichen Deklinieren der israelischen Ziele in Gaza, der 40.000 mobilisierten Reservisten und der möglichen Bodenoffensive und schwupps ist der David wieder Goliath und alles wie immer.

3. Lila - Juli 8, 2014, 19:44

Über die Terroristen im Boot wurde nichts berichtet?

4. mom - Juli 8, 2014, 19:55

So ein Zufall, ich wollte Dich gerade per Kommentar fragen, wie die „israelische“ Sichtweise zur SPON (übrigens auch Guardian)-Schlagzeile ist. Herzlichen Dank jedenfalls für Deine zeitaufwendigen Blogberichte!

5. sabine - Juli 8, 2014, 19:57

Nein, nichts. Grad nochmal Tagesschau nachgehört – auch nichts.

6. mom - Juli 8, 2014, 20:00

@Lila: ich hab nichts gefunden.

7. seraph001 - Juli 8, 2014, 20:11

Ich schließe mich mal an….
Vielen Dank für die Blogbeiträge !!!!

Ihre sachlichen und differenzierten Informationen
von „direkt vor Ort“ sind für mich eine große Bereicherung

Herzliche Grüße

aus Leipzig

8. Marlin - Juli 8, 2014, 20:32

Danke Lila für die schlimmen Nachrichten. Erst daraufhin hab ich einen kleinen Artikel gefunden..

Ich wünsche den Soldaten und eigentlich allen bei Euch alles Gute. Ich hoffe, es geht gut aus.

9. Marcel - Juli 8, 2014, 23:32

Auf WELT.de wird über die Terroristen, die über das Meer gekommen sind berichtet. Allerdings nicht in einer eigenen Nachricht sondern in einem Artikel über den Raketenbeschuß aus Gaza. Übrigens ist WELT.de die einzige „renomierte“ Informationsquelle in DTL die seriös über Israel berichtet. Was den DLF betrifft, finde ich es einfach sehr schade was aus diesem Sender geworden ist. In Bezug auf Israel nur noch üble Propaganda.

Hoffentlich muß es nicht zu einer Bodenoffensive kommen!

Gruß aus Hessen

10. qed | Dienstarzt - Juli 9, 2014, 5:58

[…] qed […]

11. Marlin - Juli 9, 2014, 11:14

Habe mir auch gestern das „heutejournal“ angetan, zwischen den Halbzeiten.. wirklich abgründig. Da fehlen mir fast die Worte bei diesen offenkundigen Lügen, die ich aber nur deswegen erkenne, weil ich hier aufgeklärt wurde..

(Keine Schutzräume in Gaza, hm? Sicher. Vorschlag: weniger Tunnel, mehr Schutzräume, weniger Raketen, keine Schutzräume nötig, etc. etc.)
Diesem Abschaum will ich mein Geld nicht geben!

12. levrak - Juli 9, 2014, 13:02

Marlin

„Diesem Abschaum will ich mein Geld nicht geben!“

😉

Dieser „Abschaum“ ist Deine Regierung…

A.mOr.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s