jump to navigation

Der Wagen, mit dem die Leichen transportiert wurden Juni 30, 2014, 21:50

Posted by Lila in Presseschau.
trackback

ambulance

 

Wer die Scheiben eingeschlagen hat? Anwohner natürlich. Die Bevölkerung Hebrons steht wie ein Mann hinter den Mördern. Pietät wäre wohl zu viel verlangt.

Kommentare»

1. Hein - Juni 30, 2014, 22:22

Ich werde diese Bilder morgen meinen Schülern zeigen. Sie sollen wissen, was jetzt schon schlimmste Wirklichkeit in Israel ist und auch auf uns in Europa zukommt, wenn wir nicht endlich aufwachen.

2. avra - Juni 30, 2014, 22:35

furchtbar. auch wenn man damit rechnen musste, hat wohl jeder gehofft, dass die drei jungen menschen lebend gefunden werden. die armen eltern. ich wünsche ihnen kraft u. trost.
ich kann es einfach nicht fassen.

3. ekkehard schroeder - Juni 30, 2014, 22:58

meine erste reaktion war: mussolinis leiche wurde wahrscheinlich besser behandelt.

und so tragisch ein einzelnes verbrechen sein mag: hoffnungslosigkeit verbreitet stets der mob welcher mitmacht, jubelt und gafft.

4. Paul - Juli 1, 2014, 7:09

Da bleiben mir die Worte im Halse stecken. Das ist auch besser so.

Der HERR schenke den Jugendlichen die Ewige Ruhe und das Ewige Licht leuchte Ihnen. Den Eltern, Verwandten und Freunden, dem Volk Israels und allen Trauernden schenke ER seinen Trost. Amen.

5. Betroffen und sehr traurig! | Sieglinde Wuttke - Juli 1, 2014, 9:27
6. Pietät | Dienstarzt - Juli 1, 2014, 15:14

[…] Eigentlich wollte ich, nachdem das Befürchtete zur Gewissheit wurde, wieder zur Medizin zurrückkehren. Aber die Realität war schneller: der Wagen … […]

7. Die Ermordung von Eyal Yifrach, Gilad Shaer und Naftali Frenkel im Angesicht der deutschen Barmherzigkeit für die Palästinenser und deren Ideologie | ThinkTankBoy - Juli 1, 2014, 15:30

[…] in der Nähe der Stadt Halhul gefunden. Als die Leichen abtransportiert werden sollten wurde der Ambulanzwagen von einem palästinensischen Mob angegriffen und die Scheiben des Wagens eingeschlagen. Große […]

8. Barbara - Juli 1, 2014, 17:37

Das Foto der Soldaten die in der Erde nach den Überresten suchen, die eingeschlagene Scheibe… diese Bilder werde ich nie mehr aus dem Kopf bekommen. Und will es auch nicht.
Schlimm wie ein P. Bereit selbst jetzt noch verbal harkt.

Mein Mitgefühl für die trauernden Hinterbliebenen.

Deutschland hat nichts begriffen wie die Kommentare auf SPon etc. beweisen. Zu allem Überfluß erhalten sie für jeden Klick auch noch jährliche Tantiemen durch die VG Wort ausbezahlt.

9. Lila - Juli 1, 2014, 17:54

Knauel – ganz übel. Ich habe keine Metaphern dafür, keine Worte.

Wer droht mit Intifada? Wir??? 40 Entführungsversuche seit Januar – das nennt sie De-Eskalation????

Israel provoziert eine dritte Intifada
Die palästinensische Führung hat ebenso wie die Bevölkerung bislang deeskaliert. Jetzt muss auch die israelische Regierung zur Vernunft kommen.

http://www.taz.de/Kommentar-tote-israelische-Jugendliche/!141497/

10. Lila - Juli 1, 2014, 18:09

In den Kommentaren unter dem offenbar moralisch verwirrten Artikel Knauels findet sich ein Link, den man sich ansehen sollte, wenn man einen Begriff bekommen möchte von der De-Eskalation, die bei sehr vielen Palästinensern herrscht. Nein, nicht allen.

http://www.timesofisrael.com/new-pro-kidnapping-salute-gains-steam-on-social-media/

Wie gesagt, ich werde am Freitag zur Ramadan-Feier gehen. Meine Freundin hat heute in dem arabischen Dorf angerufen und mit unseren Freunden dort gesprochen. Es ist nicht einfach, heute in Israel Araber zu sein, während Chanin Zoabis schrille Stimme uns noch in den Ohren hallt – wer nicht mit ihr übereinstimmt, und das sind nicht wenige, wer sich nicht mit ihr identifziert, wird trotzdem mit ihr identifiziert.

Darf man auch nicht vergessen an diesem Tag.

11. ? im Kopf - Juli 1, 2014, 18:23

Ja, dieser „Kommentar“ von Susanne Knaul wurde auch in anderen Zeitungen publiziert, tw. unter anderen Titeln, z.B. hier:

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Nur-die-Moerder-der-drei-Israelis-bestrafen-niemanden-sonst/story/23490444

Ich habe Mails an die Redaktion geschrieben, um auf unrichtige und fehlende Informationen aufmerksam zu machen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s