jump to navigation

Noch eine Berlin-bezogene Frage März 28, 2013, 8:17

Posted by Lila in Bloggen, Persönliches.
trackback

eines Mitreisenden, die ich hiermit weitergebe. Er möchte eine Sim-Karte für seinen i-pad kaufen, sobald wir landen (Schönefeld). Hat jemand einen Tipp? Ich bin seit 25 Jahren nicht mehr in Schönefeld gewesen… und von allem, was mit i anfängt, habe ich keine Ahnung. Aber da sich Eure Tipps bisher bewährt haben, meinte er: frag doch mal in Deinem Blog, da wird doch bestimmt jemand wissen, wo man sowas kauft. Hoffen wir´s 🙂

Kommentare»

1. Anneka - März 28, 2013, 8:32

Hallo Lila , wann seit Ihr in Berlin, ich arbeite bis Ende Juli noch im Jüd. Kiga . Chag sameach Anneka

2. loosy - März 28, 2013, 8:49

Da Schönefeld (noch, haha) ein relativ kleiner Flughafen ist, wird er da wahrscheinlich kein Glück haben. Aber entsprechende Handy-Läden gibt’s in der Stadt überall, auf jeden Fall auch an allen größeren Bahnhöfen (Alexanderplatz, Friedrichstraße, Zoologischer Garten, Ostbahnhof…) und in Einkaufszentren. Es sollte also möglich sein, fast direkt nach der Antwort eine zu kaufen.

3. Lila - März 28, 2013, 8:52

Hab ich mir auch so gedacht. Aber ich bin für alles, was mich nicht interessiert, blind, deswegen hab ich noch mal nachgefragt 🙂

4. Lila - März 28, 2013, 8:54

Anneka, das ist ja toll, wir sind schon in ein paar Tagen in Berlin (Panik!!!! noch sooo viel zu tun bis dahin!!!! mindestens 70 Emails warten auf mich!!!!!!!!), jüdischer Kindergarten klingt sehr interessant. Hast ne Mail gekriegt 😀

5. yenz - März 28, 2013, 10:02

Er soll am besten in einen der kleinen (meist Türkischen) Handyläden gehen. Zur Sim muss er noch Online Guthaben dazu kaufen, was etwas tricky sein kein – in den kleinen Läden machen die dort alles für ihn fix und fertig.

Er sollte nicht in einen Telekom (oder Vodafone/ O2 ist sicherlich das selbe) laden gehen . Das habe ich vor einem Jahr gemacht, was mich einen halbe Tag gekostet hat bis endlich alles funktionierte.

Der Spass kosten ihn ca 20 Euro, 10 Euro Sim + 10 Euro Online guthaben. Vorsicht beim Datentarif, einige Anbieter werben mit 31 Tage kostenlos surfen – im kleingedruckten steht dann dass ab 200 mb gedrosselt wird. 200 mb das ist ca eine minute Video-Skypen.

6. Piet - März 28, 2013, 12:44

«200 mb das ist ca eine minute Video-Skypen»

‚tschuldige, aber derart Daten-intensive Dienste wie Skype, Viber (das WhatsApp der Telefonie), aber auch YouTube, etc. nutzt man per WLan (also Hotel oder sonstige HotSpots), alles andere ist Irrsinn. Oder du brauchst tatsächlich ein hohes Inklusive-Volumen, das dann aber eben auch entsprechend kostet.

Auch sollte man beachten, dass er je nach iPad-Modell keine „normale“ Sim-Karte braucht, sondern eine Micro-Sim, für das iPad Mini eine Nano-Sim (die ist m.W. auch teurer, oder?). Keine Ahnung, wie verfügbar die sind oder ob/wo man die ad hoc bekommt, vielleicht spielt das auch gar keine Rolle (mehr). Ich weiß nur, dass gerade die Nano eine ganze Weile nicht sooo leicht verfügbar war.

7. Silke - März 28, 2013, 16:22

OT nur mal so als Lehrbeispiel, wie das mit der Fehlinformation (von mir gern Verleumdung genannt) so ganz allgemein funktioniert:

Akkreditierungsverfahren im NSU-Prozess weiter in der Kritik

Die Anti-Diskriminierungsstelle des Bundes verlangt eine flexible Lösung im Streit um die Platzvergabe für Journalisten beim NSU-Prozess. Natürlich habe das Münchner Oberlandesgericht formal alles richtig gemacht, erklärte die Leiterin der Behörde, Lüders, in Berlin. Hier gehe es aber nicht um Prinzipienreiterei, sondern darum, Berichterstattung in den Herkunftsländern der Opfer zu ermöglichen. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Laschet sagte im Deutschlandfunk, die Bundesrepublik müsse ein Interesse daran haben, dass die ausländische Presse über das Verfahren berichte. Der Chef-Korrespondent der Zeitung „Hürriyet“, Kühlaci, verlangte vom Oberlandesgericht München mehr Sensibilität und Flexibilität. Dass türkische Medien ausgeschlossen seien, transportiere ein falsches Bild von Deutschland, sagte er im Bayrischen Rundfunk. – Gestern war bekannt geworden, dass türkische Journalisten keine garantierten Sitzplätze bei dem Prozess bekommen. Nach Angaben des Gerichts wurden die Zulassungen strikt nach der Reihenfolge der Antragstellung vergeben.
(dradio-Nachrichten von heute 12:00)

real ist geschehen, daß die das Zulassungsverfahren verschnarcht haben und jetzt andere um ihren Platz bringen wollen???????

Ich erinnere mich gut an die Aufregung bei den Amis, als Israel mal die Reporter bei ner kriegerischen Aktion nicht vollkommen frei rumlaufen ließ – vermutlich die Aktion, die Goldstone zum Sich-Profilieren benutzt hat. Alle all haben sie den unmittelbar bevorstehenden Niedergang der Meinungsfreiheit in Israel herbeigeplappert.

Ich frage mich, ob zu dem Akkreditierungsverfahren im NSU-Prozess im „Westen“ ein ähnlicher Bohai abläuft.

PS: daß die Regierung nem Gericht reinredet, habe ich nicht gern. Sie kann im Parlament ne Gesetzesvorlage einbringen, aber nicht was „verlangen“

8. Silke - März 28, 2013, 16:23

PS: zwar habe ich neulich festgestellt, daß die Gewaltenteilung selbst Leute, die es besser wissen sollten, nicht mehr auf der Latte haben, doch mir ist sie nach wie vor ein sehr sehr hohes Gut.

9. thunderblack - März 28, 2013, 18:16

@yenz:
Hi,
ausgehend von Videoanruf (HD) – lt. Skype-Website (https://support.skype.com/de/faq/FA1417/wie-viel-bandbreite-braucht-skype) empfohlenen 1,5 Mbit/s:
(1500/8)*60/1024 = max. 10,98 MB pro minute.

Selbst bei 200MB Drosselung sind das ~18 Minuten 🙂 (Ja, ich weisz, dass auch das für einen Monat nicht lange ist).

@Lila:
Wichtig ist, dass du beachten musst, dass je nach iPad-Generation eine andere Sim-Karte benötigt wird (miniSIM oder microSIM).

Viel Glück bei der Suche :-).

10. Hein - März 28, 2013, 19:11

Auch Lidl und Aldi sind möglich. Alles an der Kasse.

11. Olli - März 29, 2013, 20:37

Kostentechnisch würde ich Handyläden meiden,die drehen einem erfahrungsgemäß unnötige Tarife an und eher in einer Drogerie ( Rossmann, DM, etc. ) für 10 Euro ein Starterpaket von Fonic oder Congstar kaufen, 10 Euro Startguthaben inklusive. Dann kurz im Internet registrieren und die 500 MB Internetflat für 9-10 Euro buchen, z.B. bei Fonic ist man dann zwei Stunden später online.

12. Dorothee - April 2, 2013, 19:25

Falls die Reise noch nicht begonnen hat:
In Berlin nicht verpassen: Sonderausstellunhg im Jüdischen Museum!

http://www.sueddeutsche.de/kultur/ausstellung-ueber-juden-in-berlin-die-sache-mit-der-vorhaut-1.1634204

13. Lila - April 2, 2013, 20:07

Wir gehen natürlich ins Jüdische Museum, allerdings bezweifle ich, daß die Sache mit der Vorhaut bei den Studenten ähnlich stürmische Gefühle aufwühlt wie den nichtjüdischen Deutschen… 😉

14. Dorothee - April 2, 2013, 22:32

Es ist ja gerade interessant an der Ausstellung, wie die nichtjüdischen Deutschen mit diesen Themen umgehn – total ignorant, vorurteilsbehaftet, oder…

15. Jakobo - April 7, 2013, 16:13

Lila,
gehe in deutschland in einen electronic shop oder wahrenhaus mit handyabteilung und kaufe eine sim karte von blau.de oder klarmobil. kostet 10 euro und hat 10 euro guthaben und laeuft ohne vertrag. wie das mit dem I… laeuft weis ich nicht aber da gibt es bestimmt auch irgendwas.

J


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s