jump to navigation

Gehet hin in alle Welt… November 20, 2012, 18:33

Posted by Lila in Bloggen.
trackback

… und sagt allen: Lest Yaacov. Er bloggt selten, aber nur Perlen. Sein heutiger Eintrag charakterisiert nicht nur Twitter-Eintraege zum Thema Israel-Palaestinenser, sondern liefert auch eine Typologie vieler Kommentatoren hier auf Rungholt. Nur Hamas-Terroristen hab ich hier noch nie gehabt, aber die naiven Menschen ohne historisches Bewusstsein und Wissen und die pflichtbewusst linken Underdog-Cheerleader… die kommen mir sehr bekannt vor.

Kommentare

1. Silke - November 20, 2012, 18:48

Lila

und wenn Du schon Yaacov empfiehlst, was man gar nicht oft genug tun kann (wahrhaftig ein Historiker nach meinem Herzen), lass mich hinzufügen, daß er auch auf diesem Blog oft Perlen postet, wie z.B. diese hier.

Und um’s hinzuzufügen, da war Lila so ich’s recht erinnere, gerade mal 5 und noch weit weit entfernt davon, sich in Y. zu vergucken.

und als ich die Wochenschauen sah mit den jungen Israelis, die die Felder unter Beschuss bebauten und die Knarre stets griffbereit in der Nähe, da kann es nicht später als Oktober 1953 (fünf drei) gewesen sein und bis zu Elvis Ankunft in Bremerhaven würde es noch 5 Jahre dauern. http://www.bremerhaven.de/medien/424/Elvis1.jpg
(was haben wir da über die Amis gestaunt, daß die so einen Star …)

http://israelsdocuments.blogspot.de/2012/11/newsreel-of-missiles-at-israeli.html

Newsreel of Missiles at Israeli Civilians, in… 1969

2. Silke - November 20, 2012, 19:21

die 18 Uhr Nachrichten des Deutschlandfunks sind wieder ein Meisterstückchen des der Hörer-muss-ja-nicht-duchblicken.

Niederträchtig wie ich bin, frage ich mich da schon, ob die die von der Hamas Hingerichteten mit auf Israel’s Body-Count kommen. Logisch wäre das jedenfalls und argumentativ locker zu drehen, denn würde Israel nicht, dann hätte Hamas bestimmt auch nicht …

Besonders ansprechend aber finde ich die insinuierte Unterscheidung von radikal-islamischer Hamas = die im Kontext relativ guten und militanten Palästinenser = die ja was, wer, wieso?

http://elderofziyon.blogspot.de/2012/11/hamas-kills-six-collaborators-drags-one.html

Nahost: Berichte über Feuerpause zwischen Hamas und Israel

Im Gaza-Konflikt gibt es Anzeichen für eine Entspannung. Am späten Nachmittag meldeten Korrespondenten übereinstimmend, Israel und die radikal-islamische Hamas hätten sich auf eine Waffenruhe geeinig. Als Quelle wurde die Hamas genannt. Demnach soll die Feuerpause noch im Laufe des Abends in Kraft treten. Von israelischer Seite hieß es dazu bislang nur, die Verhandlungen seien noch nicht ganz abgeschlossen. Zuvor hatte bereits Ägyptens Präsident Mursi von einem Durchbruch gesprochen. Die Führung in Kairo vermittelt seit Tagen in dem Konflikt. Heute hielt sich auch UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon in der ägyptischen Hauptstadt zu Gesprächen auf, bevor er nach Jerusalem weiter flog. In Israel wird am Abend auch US-Außenministerin Clinton erwartet. Bundesaußenminister Westerwelle bemühte sich ebenfalls in Gesprächen mit den Konfliktparteien darum, die Lage zu entschärfen. In Jerusalem wurde gegen Mittag wieder Luftalarm ausgelöst. Die Rakete, die militante Palästinenser abgefeuert hatten, schlug aber außerhalb der Stadt in freiem Gelände ein. Bei den israelischen Luftangriffen im Gazastreifen starben heute mindestens 13 Menschen.

3. WOLLECARLOS - November 20, 2012, 20:28

Seit Monaten lese ich Ihre Beiträge… immer mit Genuß, mit Gewinn und mit Freude.

Das will ich endlich mal loswerden!

4. Wolfram - November 22, 2012, 20:35

Schade; soviel Englisch auf einmal überfordert mich.

5. Lila - November 22, 2012, 20:39
Silke - November 22, 2012, 21:28

Wolfram

wenn nix die Mühe mit Google translate lohnt, dann ist Yaacov DIE Ausnahme – falls Du mir nicht glaubst – hier ist er auf Deutsch

Israels Existenzkampf
Schriftenreihe, Bd. 605, 2007
Lozowick, Yaakov
Seiten: 340
Einzelband bestellbar unter
Bestell-Nr. 1605
http://www.bpb.de/shop/lernen/weitere/37299/themenpaket-israel-und-der-nahe-osten25-rabatt

Er ist ein Historiker nach meinem Herzen, weil er einerseits kein Hehl daraus macht, wo er steht und andererseits pingelig dem Ehrenkodex seiner Zunft (so es den gibt) folgt. Ich glaube nicht an den vollkommen neutralen Historiker, jeder kann zwangsläufig nicht alles Material bringen und damit gewichtet er unvermeidbar. Drum sind mir die, bei denen ich weiß, wo ihr Herz schlägt, die vertrauenswürdigsten sofern sie nicht zu Polemik-isten verkommen.
Yaacov kann außerdem sehr sehr gut schreiben/erzählen.

und hier ist Yaacov’s Zusammenfassung und wieder einmal Abschied als normaler Blogger – er fehlt mir jetzt schon

http://yaacovlozowick.blogspot.de/2012/11/thanksgiving.html


Sorry comments are closed for this entry

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 275 Followern an