jump to navigation

Hypothesen – fuer Tanja November 18, 2012, 16:00

Posted by Lila in Land und Leute, Uncategorized.
trackback

Es ist schon viele Jahre her, dass ich mal Statistik gelernt habe und tatsaechlich recht sicher auf den Fuessen war – ich bewundere mein damaliges Selbst demuetig. (Ich hatte ein dreisprachiges Woerterbuch angelegt, in dem ich alle Fachausdruecke aufgeschrieben hatte, es war sehr verwirrend!)

Darum weiss ich, dass mein Graph, s.u., keinerlei Beweiskraft hat.

Es faellt allerdings auf, dass es mehrmals kurz vor israelischen Wahlen eine militaerische Aktion gegeben hat. Zu dieser Korrelation gibt es mehrere moegliche Hypothesen.

Es kann sich um einen Zufall handeln. (Natuerlich kann ein Statistiker errechnen, ob die Korrelation signifikant ist oder nicht – selbst wenn ich die Zeit haette, koennte ich das nicht mehr…)

Es kann sich um ein Manoever der israelischen Regierung handeln, die solche Aktionen einfaedelt, um ihre Wahlchancen zu verbessern. Diese Hypothese wird im Moment von linken Politikern (die wiederum ihre eigenen Gruende haben, sie im Wahlkampf zu aeussern…) vertreten.

Tanja haelt die zeitliche Naehe schon fuer einen Beweis. Jeder Kriminalbeamte und jeder Wissenschaftler sieht sofort, dass das nicht als Beweis taugt – es sind zwei Daten, die man verbinden muss, kein Beweis.

Dafuer spricht: Politiker in Israel lassen sich liebend gern in Lederjacken unter jungen Soldaten photographieren. Primus, der einen solchen Besuch mal miterlebt hat, war geradezu geruehrt von dem Versuch der gestandenen Maenner, sich zwischen den Soldaten selbst jung und unternehmungslustig zu fuehlen. (Und ich sehe gerade Barak, der jungen Soldaten auf die Schultern klopft – er traegt eine Sonnenbrille, heute allerdings keine Lederjacke…)

Viele Politiker in Israel kommen aus dem Militaer, und sie geniessen einen Vertrauensbonus, den sie leider oft schnell oder langsam verspielen. Aber Falafel auf den Schultern floessen Vertrauen ein, aus vielerlei Gruenden, manche vernuenftig, manche nicht. (Auch mehrere politisch erfolgreiche Frauen haben militaerische Vergangenheit – Yael Dayan und Dalia Rabin als Toechter, Zipi Livni und Miri Regev im Dienst).

Es gibt also durchaus Daten, die diese Hypothese stuetzen wuerden.

Gegen die Hypothese von den Wahlkaempfern im Felde spricht jedoch: militaerische Aktionen tragen das Risiko des Schiefgehens in sich. Sobald in krasser Weise unschuldige Zivilisten der Gegenseite zu Schaden kommen oder unbedachte militaerische Zuege zu viele Soldaten das Leben kosten, wendet sich das Wahlvolk ab. Das kam, soweit ich mich erinnere, zweimal vor.

Fruechte des Zorns. Shimon Peres verlor die Wahlen 1996. Ich habe schon oft erzaehlt, wie auch mein persoenlicher Freund und Kollege Walid zu den Arabern gehoerte, die ihm die Stimme verweigerten. Ohne seine arabischen und seine linken Waehler war Peres verloren. Sehr zur Genugtuung arabischer Extremisten, denen Netanyahu viel besser in den Kram passte als Peres.

Despite the national trauma which the assassination of Rabin caused, and although many blamed at the time the leaders of Israeli political right for the incitement that preceded the assassination, due to the series of suicide bombings carried out in Israel, and due to the failed military operation “Grapes of Wrath” conducted in Lebanon that caused many casualties among Lebanese civilians, a significant change occurred in the position of the Israeli voters which resulted eventually in 55.5% percent of the Jewish public supporting Netanyahu on election day. In addition, the intensive campaign conducted by Netanyahu versus the failed campaign of Shimon Peres, as well as the support Netanyahu got at the last moment from the Chabad moevement, were all in Netanyahu’s favor.

2006 gewann Olmert die Wahlen, weil er versprach, die Raeumung des Gazastreifens auf die Westbank bzw Juda-Shomron auszuweiten, was damals als gute Chance aussah. Gegossenes Blei und Libanon II, Goldstone und Vinograd brachen Olmert den Hals, gemeinsam mit seinen Geldgeschaeften und seiner Unbeliebtheit, die nur durch Sharons Krankheit in Vergessenheit geraten waren.

Drum verlor Olmert, und das ist der zweite Fall, die Gunst Kadimas, aber unter Zipi Livin gewann Kadima die Wahlen 2009. Livni schaffte es nicht, eine Koaltion zu bauen, und so wurde der Wahl-Zweite Netanyahu PM.

Es ist also fuer jeden, der diese Dinge noch in Erinnerung hat, klar, dass es ein Vabanquespiel ist.

Oh, und wie konnte ich vergessen, dass Yom Kipur Golda den Hals gebrochen hat, und Libanon I Begin ebenso?

Ich habe das alles schon gestern angesprochen. Aber Tanjas Einwand verdient Erwiderung.

Also, ich habe eine kleine Graphik gebastelt.

 

In den Graph habe ich Nadeln zu zwei Wahlterminen gepiekst.  Ungenau, weil ich die innere Unruhe habe. Egal. Zumindest vor dem Wahltermin 2006 und 2009 faellt auf, dass die Zahl der Raketen vorher deutlich anschwoll.

Es waere also ohne weiteres moeglich, zu spekulieren, dass die Palaestinenser die Raketenzahl erhoehten, um Druck auf die Israelis auszuueben und das Wahlziel zu verschieben.

Je “unversoehnlicher” der israelische PM, desto einfacher ist es fuer sie, sich als Opfer darzustellen. Konstruktive Vorschlaege wie von Barak oder Olmert stellen sie vor die peinliche Aufgabe, Angebote auszuschlagen.

Auch Netanyahus zwei eher magere Gesten, die Herzliya-Rede und der Siedlungsstopp, wurden nicht genutzt.

Also, ich stell die Hypotheen nur in den Raum, ich weiss nicht, ob Menschen so raffiniert sind? Vermutlich.

Aber keinesfalls ergibt die zeitliche Naehe der Militaeraktionen und Wahlen schon einen Beweis. Beweise sehen ganz anders aus.

Hypothese steht gegen Hypothese.

Kommentare

1. Silke - November 18, 2012, 16:12

Lila
ich habe gerade was gesehen, was gegen innere Unruhe helfen könnte …

http://www.mooglyblog.com/cuddly-cat-crochet-scoodie/

Kennst Du Einatmen auf innerlich zählen 1, 2, 3, 4 – Ausatmen auf 5, 6, 7, 8, 9, 10 – simpel doch sehr effektiv und in der inneren Unruhe zunächst eine vollkommene körperliche Unmöglichkeit


Sorry comments are closed for this entry

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 273 Followern an