jump to navigation

An die dreiste Person, April 12, 2011, 18:32

Posted by Lila in Bloggen.
trackback

die seit Monaten unter einer Vielzahl von Namen (mit wechselndem Geschlecht), aber immer aus demselben kleinen Land, versucht, sich hier einzuschleichen und ihre boshaften persönlichen Ressentiments an mir zu wetzen – dai, maspik. Ich weiß nicht, woher diese Obsession kommt. Es gibt so viele Blogs, so viele Nahostblogs, warum immer wieder hier aufschlagen und immer wieder gebannt werden? Ich möchte ungern deutlicher werden, aber beim nächsten Kommentar nehm ich die Handschuhe ab.

Das sind die unerfreulichen Seiten der Bloggerei – die Grenzüberschreitungen wildfremder Leute. In Mails hat sie mich belogen und gemeint, sie wäre das nicht gewesen mit den persönlichen Angriffen, die ich zum größten Teil nicht veröffentlicht habe. Ich war noch nett zu ihr, habe ihr zurückgeschrieben, habe ihre Kommentare durchgelassen. Ich bin einfach zu nett.

Ihre neuste Bosheit gegen Yael war wieder typisch – ich habe sofort gespürt, daß sie es ist. Wie kann eine Frau, die behauptet, fromm zu sein, so konsequent bösartig sein?

Simha, Mireille, Fille, Loreley, Ora, Meforash – alles dieselbe Person.

Ich hatte diesen Eintrag schon fertig und dachte – ich poste ihn noch nicht. Ich warte, ob sie sich noch einmal zeigt.

Das hat sie jetzt.

Beim nächsten  Pieps veröffentliche ihren Namen, ihre Adresse, ihren Arbeitgeber und schreibe Briefe. Sie ist eine Stalkerin. Das kann sie dann versuchen, aus Google wieder zu entfernen.

Und wenn sie denkt, sie kann es machen wie bisher – eine Weile stillhalten und dann unter neuem Namen wieder auftauchen – ich erkenne sie.

Kommentare»

1. yael1 - April 12, 2011, 18:47

Meforash ist eine sehr üble Erinnerung. 🙄

2. Janina - April 12, 2011, 18:48

Liebe Lila,

ich bin meist stiller Leser Deines wunderbaren Blogs, ich lerne so unglaublich viel von Dir und Deinen Kommentatoren, bewundere Deine Engelsgeduld unglaublich, mit der Du wieder und wieder Verständnis zeigst, Dinge und Sichtweisen erklärst etc – schön, daß Du Dich gegen sowas auch mal wehrst! Vielen Dank, daß Du Dir die Mühe machst, Kommentare zu filtern, um weiter bloggen zu können und sowas von Deinen Lesern fernzuhalten. Ich bin Dir ernsthaft dankbar.
Ganz ganz großartiger Blog, egal ob Kunst, Israel, Euer alltägliches Leben – Du hast eine ganz wunderbare Art zu schreiben! Danke dafür. Muß auch mal gesagt werden.

3. Lila - April 12, 2011, 18:52

Ich hatte schon viele üble Trolle, aber so eine Person wie diese – unglaublich. Ich glaube, sie hat einen Sprung in der Schüssel. Was bewegt eine Frau, sich dermaßen aufdringlich in einen Blog immer wieder einzuschalten, obwohl die Bloggerin für sie das absolute Anathema ist?

Ich käme nie auf die Idee, mich häuslich in einem Blog niederzulassen, dessen Betreiber mir von Grund auf unsympathisch ist.

Die Bemerkung an Dich war typisch für sie. Zickig, arrogant und voll daneben.

4. yael1 - April 12, 2011, 19:02

Warum das jemand tut, werden wir wohl nie erfahren. Mit fehlt hier eindeutig das „Einfühlungsvermögen“.

5. Lila - April 12, 2011, 19:03

Ich habe in ihrem Falle einen Verdacht…

6. Silke - April 12, 2011, 19:16

Ich käme nie auf die Idee, mich häuslich in einem Blog niederzulassen, dessen Betreiber mir von Grund auf unsympathisch ist.

ich bekenne mich schuldig, genau jenes auf einem Blog getan zu haben und, dank besonderer Umstände, durchaus erfolgreich. Der Blog gehörte jenem Menschen, der Yaacov Lozowick aufs Übelste betrogen hat und ich habe während der ganzen Aktion nie auch nur die leisesten Schuldgefühle gehabt.

Es war insgesamt ein schmutziger Job, doch es hat funktioniert und der Schmutz ließ sich abduschen.

Da Dir, liebe Lila, zu unser aller Glück nicht im gleichen Maße die Hände gebunden sind, wie jenem Troll seinerzeit, bin ich sehr dankbar, wenn Du sie uns vom Hals hältst., denn anders als der Blog jenes Trolls hast Du es nicht nötig, Deine Kommentatorenriege durch Contrarians zu lebhaftem Austausch zu motivieren.

7. Marlin - April 12, 2011, 19:19

Modus advocatus diaboli: Es sind mehrere Personen, die hier schreiben, von einem PC aus.

Die eine ist sprachbegabt und findet bei Lila offene Ohren zum fachsimpeln, die andere ist eine gestörte Hasserin.

Et Voilá. 🙂

Zum Glück sind mir die älteren Beiträge nicht mehr erinnerlich, sonst wär ich wahrscheinlich fieser.

Hoffen wir, dass es keinen Rückfall gibt. Für beide Seiten.

8. Lila - April 12, 2011, 19:19

Es ist ein riesiger Unterschied, ob jemand sachlich streitet oder einfach nur Unruhe säen will.

Allein schon die Tatsache, daß jemand unter wechselnden Pseudonymen agiert und von verschiedenen Computern aus – wer keine Verantwortung für das übernimmt, was er zu sagen hat, dem mißtraue ich.

Du bist angriffslustiger als ich. Ich würde niemals auf dem Blog eines anderen für Unruhe sorgen, egal wer es ist. Ich gucke mir sowas gar nicht erst an.

9. Silke - April 12, 2011, 19:52

Lila
ich habe aufs Unsachlichste gestritten, gestört, rumgepöbelt, beleidigt, angemacht, alles was Du willst weiter unter sämtlichen Gürtellinien und ich dürste nach einer neuen ebenso einmaligen Gelegenheit. Leider sind aber die einschlägigen Blogs wo ich mal geguckt habe alle moderiert und dulden nur Anbeter und Richard Falk ist Teflon pur, da komm ich nich ran, da erhöhe ich nur den Traffic und das ist ja genau das, was ich nich will (aber ich glaube ich war ziemlich witzig) und außerdem ist meine Entschuldigung, daß ich vom „Volk“ bin, daß der Mann ein überführter Betrüger ist und es außerdem gewagt hat, sich über Yaacov’s Sorge um seinen Soldatensohn aufs Ekligste lustig zu machen.

Bei Letzterem lief mir dann die Galle über und ich bin in die Klärgrube gestiegen.
Es war anstrengend, aber auch ein Wettkampf (a battle of wits), der Spaß gemacht hat. Derzeit taucht der Typ hie und da wieder auf (auch bei Yaacov) und versucht einen Contrarian an Land zu ziehen, der glaubt mit sachlichen Argumenten gegen seinen Schmutz ankommen zu können, sozusagen als Kanonenfutter für seine ekligen Kumpels/Bewunderer. Einige andere und ich geben sofort Troll Alert, wenn er sich zeigt und bis jetzt hat er also keinen Erfolg gehabt.

Und was die sachlichen Argumente anlangt, als ich da auflief war da einer aktiv, der zum Klügsten, Best Informierten, brillantestens Argumentierenden gehört, was man sich denken kann. Eine pure Spitzenklasse, keinen Fuß hat er in die Tür gekriegt, außer bei mir natürlich.

10. Jens - April 12, 2011, 20:00

Der Stalker bei diesem Provider

[von Lila entfernt, nachdem sie sich beruhigt hatte 😉 ]

11. yael1 - April 12, 2011, 21:53

Ärgere dich trotzdem nicht zu sehr, Lila. Solche Menschen sind nervig, aber leider kann man sie nicht ändern. Das müssen die ganz allein tun und erst einmal selber darauf kommen, dass bei ihnen etwas nicht stimmt.

12. Lila - April 12, 2011, 21:55

Ja, ich hab mich geärgert. Aber jetzt schon nicht mehr 🙂 Das vergeht bei mir schnell.

13. boxi - April 13, 2011, 0:11

@lila…
ich kenne sowas, und ja es ist sehr ärgerlich. vorallem kann einem sowas die ganze freude am blog nehmen. ich hoffe aber trotzdem, dass das mit der veröffentlichung von name etc nicht ernst gemeint war, zumal das rechtlich auch nach hinten losgehen kann.
aber am ende wirst du es sein, die eine lösung finden muss ( und finden wird), ich hoffe es endet nicht in einer deaktivierung der kommentare.
liebe grüße

14. Rika - April 13, 2011, 10:26

Hallo Lila,
eigentlich wollte ich das per E-Mail erledigen, aber die Funktion funktioniert leider nicht – vielleicht bin ich zu dumm??!!
Ich liebe die „Letters from Runghold“ und lese sie mit großem Gewinn, umso mehr war ich bestürzt, als im beim Anklicken der Links in diesem Beitrag immer auf meinem Dashboard und dort beim immer gleichen Kommentar landete… Zufall, Fluch der bösen Tat (Neugier)?
Wie auch immer, ich bin und bleibe Rika, Dir sehr verbunden und von Herzen zugetan!

15. Andreas Moser - April 13, 2011, 10:34

Manche Leute haben zu viel Zeit.
Und mir fehlt sie.
Ach, wenn es nur einen Markt fuer Zeit gaebe…

16. Lila - April 13, 2011, 10:37

Du bist nicht dumm – sag sowas bloß nicht! Es sind keine Links, sondern IP-Adressen – und sie funktionieren wohl auf WordPress, wenn Du eingeloggt bist, als Links zu Kommentaren dieser Person. Vielleicht hat sie ja mal bei Dir kommentiert?

Ich weiß es auch nicht, aber wenn sich ein Nerd hierhin verirrt, wird er´s uns erklären.

Ich kann schon Rika und Bösa unterscheiden 🙂

17. Rika - April 13, 2011, 10:46

🙂 Danke!

18. yael1 - April 13, 2011, 11:14

@Rika, ich lande auch bei mir, wenn ich die IPs anklicke, das hat aber nichts zu sagen. Warum das ist so ist, weiß ich nicht. Bei mir hat sie aber nicht geschrieben.

19. CK - April 13, 2011, 12:05

Lila wollte die IP’s der betreffenden „Personen“ jeweils auf einen Beitrag dieser Person verlinken. Bei ihr- solange sie eingeloggt ist- funktionieren diese Links wohl auch und sie kommt zu dem/-n betreffenden Kommentar(-en) im Editierbereich ihres Adminfolders. Bei uns kann der Link aber logischerweise so nicht funktionieren. Wir landen stattdessen in unserem jeweiligen Adminbereich (aber natürlich auf keinem Kommentar).

Kommentare kann man wohl mit „#comment-numbercomment“ verlinken.

Beispiel: Link auf den Vorgängerbeitrag

20. Lila - April 13, 2011, 12:11

Nein, das wollte ich gar nicht. Ich habe einfach nur die IP-Nummern eingestellt (ich nehm sie aber gleich raus). Hokuspokus hat der Geist, der in WordPress lebt und webt, Links draus gemacht.

Und NEIN ich würde auch im Zorn nicht die Namen von Lesern oder Kommentatoren veröffentlichen.

21. yael1 - April 13, 2011, 12:19

Danke für die Erklärung, CK.

22. CK - April 13, 2011, 14:10

@Lila und yael1: Gern geschehen.

Ich hab übrigens die- durchaus ernstgemeinte- Vermutung dass Loreley et al. für die NZZ arbeitet.

23. Julia - April 13, 2011, 19:39

Für Anti-Feminismus-Trolle gibts ja mittlerweile hatr.org, vielleicht macht ihr mal ne Extra Seite für Nahost-Trolle auf? Da scheints ja auch Bedarf zu geben…

24. Piet - April 14, 2011, 9:38

@Lila (#3): «Was bewegt eine Frau, sich dermaßen aufdringlich in einen Blog immer wieder einzuschalten, obwohl die Bloggerin für sie das absolute Anathema ist?»

Oh, über Trolls (nicht Trolle, die putzigen Wesen ;-)) gab es gestern gerade einen Vortrag (19.17ff) von Sascha Lobo. Unabhängig aber von der Frage, ob man diese gesamtgesellschaftlich und/oder langfristig für nützlich befindet, sind sie eine ausgesprochen anstrengende und nervige Angelegenheit, weil es ihnen in der Hauptsache nicht ums Thema geht (insofern widerspreche ich Lobo da auch), sondern um die Auseinandersetzung. Das Thema ist nur der Aufhänger, eine zufällige persönliche Präferenz. Wenn er allerdings sagt: „Der Troll hat eine virtuelle Wir-Perspektive, so nach dem Motto: Fiktion eines ‚Wir‘ als Kompensation des vereinsamten Ich“, dann mag er durchaus Recht haben. Wobei, wie Silke zeigt, es auch durchaus sinnvolle Einsatzfelder geben kann.

Ich wünsch dir Glück, dass du die Online-Stalkerin los wirst und dir ausreichend Elefantenhaut gegen die üblichen Schimpfattacken zulegst. Beides sind ja Phänomene, mit denen fast jeder Blogger irgendwann konfrontiert wird (Relevanz vorausgesetzt, sonst lohnt sich der Aufwand für diese Gestalten nicht).

25. grenzgaenge - April 14, 2011, 13:14

Ach, Lila, bei Dir „stalkt“ diese Person auch ?

26. Unerfreuliche Seiten der Bloggerei « grenzgaenge - April 15, 2011, 13:21

[…] weist in ihrem Beitrag auf die unerfreulichen Seiten der Bloggerei […]

27. yael1 - April 16, 2011, 22:10

Diese Person stalkt nicht nur hier, sondern versuchte es auch in einem anderen Blog. Da sie wohl zu feige ist, bei mir zu schreiben und Lila sie nun nicht mehr durchlässt, hat sie es woanders versucht und nun war ich sozusagen dran. Man muss von einem ziemlich kranken Menschen ausgehen. Im Übrigen halte ich sie nicht für fromm, denn kein Mensch, der wirklich religiös lebt, sinkt so tief und übt Laschon Hara auf diesem tiefen Niveau.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s