jump to navigation

Die chinesischen Mystiker Dezember 12, 2010, 9:42

Posted by Lila in Muzika israelit.
trackback

Beide Jungens sind noch hier, wir fahren bald zusammen in Richtung Eisenbahn Nahariya. Sie hören Musik, ich freue mich, daß ich sie hier habe, genieße jede Minute.

Shlomo Artzi und Nurit Galron.  Der Text ist hier, das ist der Refrain:

Those were the good life say the optimists
Some times life is strange say the chinese mysticans
May be those are large life we lived them crazily
Look at me and you will see a bit happy a bit sad

Und noch ein bißchen Shlomo Artzi, diesmal mit Shalom Chanoch.

Den Text gibt es nur auf Hebräisch, hier.

Und noch ein melancholisches Lied von  Shlomo Artzi, von den sechs Freunden.

Kommentare»

1. Jakobo - Dezember 12, 2010, 14:41

Wow.. danke fuer die Lieder 🙂

ich hab auch was schoenes to share:

Hanan Yovel – Ve Im Hashir Haze חנון יובל – ואם השיר הזה נשמע לכם מוכר

Und:

Hanan Yovel – Shir Hamaalot חנן יובל שיר המעלות

Ich mag die arrangements.

2. hans - Dezember 12, 2010, 22:15

Ach der alte shlomo artzi,
ich bekomme immer noch ne gänsehaut,

wie früher in alten tagen

3. Silke - Dezember 12, 2010, 22:48

ganz unmystisch doch passend für die kühlere Jahreszeit, hier ist wieder was für Lila, das ich noch nie gesehen habe
Enjoy!

4. Jack - Dezember 13, 2010, 8:32

„Ach der alte Shlomo …“

Du bist ja nett, hans.
Klingt fast so, als wäre Shlomo mal mindestens 87 Jahre alt. Na, der wird sich bei Dir bedanken für soviel Zuneigung. Das macht Mut.
🙂

Hm, der Shlomo.
Shlomo mindestens einmal am Tag zu hören ist Pflicht (auch als Antidepressiva).

Jedenfalls für (alle) Shlomo-Fans wie mich und (hans) und so. Er hat übrigens dieses Jahr ein wunder, wunder, wunderbares Live-Album (drei CDs) herausgebracht! Wer’s noch nicht hat, schnell kaufen bzw. bestellen und immer und immer wieder hören. Wird nie langweilig (okay, irgendwann vielleicht. Obwohl, nein!).
http://www.judaicawebstore.com/ProductInfo.aspx?productid=NMC-864255

5. Jack - Dezember 13, 2010, 10:56

Äh, nur noch kurz und weil’s irgendwie ganz gut passt,
weil Du (Lila) von Deinen Jungs erzählst und der Armee und so. Also, hier ist ein großartiges Video über den (J)jungen Birdie, der auch mal eingezogen und von Freundin (oder Mutter?) Ann-Margret sehnsüchtig besungen wurde. Zum Nachmachen empfohlen … garantiert (so zwischendurch) eine Menge Spaß.
Und die Haarfarbe kommt schon mal hin, oder?

🙂

6. yael1 - Dezember 13, 2010, 18:00

Viel Spaß mit deinen Jungs.

7. hans - Dezember 13, 2010, 18:04

4 @ jack
„Ach der alte Shlomo …“

Du bist ja nett, hans.
Klingt fast so, als wäre Shlomo mal mindestens 87 Jahre alt. Na, der wird sich bei Dir bedanken für soviel Zuneigung. Das macht Mut.

so bin ich eben jack,
mit dem alten schlomo meine ich natürlich die alten zeiten und die alten erinnerungen und die alten erlebnisse in israel zu der auch konzerte des alten schlomo gehören.
arik einstein gehört natürlich auch dazu.

danke für den link jack und danke an lila !!!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s