jump to navigation

Absurdes Theater Dezember 6, 2010, 21:15

Posted by Lila in Presseschau, Tierische Verschwörungstheorien.
trackback

Ich erlaube mir erstmal, einen alten Eintrag zu zitieren, warum sollte ich mir die Mühe machen, den Kram noch mal zu recherchieren? 🙂

Nun glauben viele Leute ja auch, daß Israel den Tsunami vor ein paar Jahren durch Untersee-Nuklearexperimente ausgelöst hat, daß der Mossad hinter dem Anschlag auf das WTC steckt und hinter der Entführung (war es eine?) derArctic Sea, daß israelische Labors die AIDS- und Schweinegrippe-Viren ausgebrütet haben, daß Israel palästinensischen Kindern die Augen entnimmt, um sie jüdischen augenkranken Kindern einzupflanzen, daß Israel Wildschweine auf Palästinenser abrichtet und losläßt, daß Israel vergiftete Ballons in den Libanon schickt, [ETA] daß Israel Gaza mit lustauslösenden Kaugummis überschwemmt  … es wird alles, alles geglaubt. Wirf nur genügend Dreck auf Israel, irgendwas wird schon hängenbleiben.

Jedoch nicht nur Wildschweine werden so klug dressiert, daß sie genau zu unterscheiden wissen, wo sie Unheil anrichten dürfen (bei Arabern) und wo sie sich wie brave rosige Hausschweinchen zu gebärden haben (bei Juden, die ja bekanntlich ein Händchen für Schweine haben und jahrhundertlange Erfahrung in der Schweinedressur….) – ein neuer Durchbruch ist gelungen: der Hai, der im Wasser jüdische Gene erkennt und den Juden in Ruhe läßt.

Also, die bösen Juden Israelis lassen hungrige Haie im Wasser los.

„What is being said about the Mossad throwing the deadly shark (in the sea) to hit tourism in Egypt is not out of the question, but it needs time to confirm,“ South Sinai Governor Mohamed Abdel Fadil Shousha was quoted as saying by state news site egynews.net.

Egyptians often blame neighboring Israel for a variety of problems such as drug and weapon smuggling, or say it supports media that seek to portray Egypt in a bad light.

Tja, geben wir es zu.

In Eilat, wo man mit Delphinen schwimmen kannn, gibt es auch die Haischule. Dort trainiert man die Haie mit Blutkonserven, wie sie jüdische Schwimmer von nichtjüdischen unterscheiden können. Sie erschnuppern das jüdische Gen für Hinterlist und Erfindungsreichtum im Wasser (sie haben ja ein extra Organ für das Aufspüren von Blut im Wasser)  und stürzen sich dann auf die naiven, schmackhafteren Touristen, die dieses Gen nicht aufweisen.

Es ist eines der größten Projekte des Mossad. Wir arbeiten noch an den Kartoffeln, die nichtjüdische Esser anspringen und beißen, an Kaktusfeldern, die nichtjüdische Spaziergänger erkennen und nach ihnen mit ihren grünen Paddeln schlagen, und an Quallen, die in Teams von mehreren arbeiten müssen (eine einzelne Qualle hat nicht genug Hirn, um Juden und Nichtjuden auseinanderzuhalten).

Gut, jetzt wißt ihr es. Bei mir habt ihr es zuerst gelesen, nicht vergessen.

(Ebenfalls begeistert von der Nachricht sind Aussie Dave, mit hübscher Graphik!,  Yourish, Jihad Watch, mit Links zu anderen zionistischen Angriffstieren, und ich nehme an, es werden noch mehr hinzukommen. Das ist einfach zu possierlich, dressierte zionistische Kampfhaie!)

Kommentare»

1. Malte S. Sembten - Dezember 6, 2010, 21:29

Juden, die ja bekanntlich ein Händchen für Schweine haben und jahrhundertlange Erfahrung in der Schweinedressur….

Juden (aber in geringerem Maße auch Christen) sind die Nachkommen von Affen und Schweinen. Das wusste schon Mohammed. Hinter den Zahal-Säuen (im Unteroffiziersrang) steckt also mehr als jahrhundertlange Dressur-Erfahrung.
(Das ganze jüdische Koscher-Bohei ist nichts als Tarnung.)

2. Malte S. Sembten - Dezember 6, 2010, 21:35

Bei mir habt ihr es zuerst gelesen, nicht vergessen.

LilaLeaks.

3. hans - Dezember 6, 2010, 21:47

LilaLeaks ?
ist sie schon auf der Flucht ?
Falls ja ,ich durchschaue es sie macht mir nichts vor, es ist nur ein Vorwand, sie will nur ein bischen Ruhe !

4. willow - Dezember 6, 2010, 22:34

Ach Lila… ja, die sind so bekloppt. Und es gibt auch mehr als genug Bekloppte, die diesen Bekloppten zustimmen werden.

Zum Beispiel wird ja jetzt in Israel darüber gestritten, was mit dem Karmel passieren soll. Da ich mich daran erinnert habe, daß Zedern recht gut im Überleben von Waldbränden sind, habe ich einfach nur nach zedern waldbrände gegoogelt, ohne Hochkomma und/oder Boolsche Algebra. Der 2.Treffer (http://www.politikforen.net/showthread.php?t=102973) hat mir dann den Appetit auf das Abendessen versaut… die sind so. Es ist zum Heulen!

Aber dein Beitrag iss Klasse!

5. Marlin - Dezember 6, 2010, 23:10

Eine andere Theorie lautet, dass die Ägypter Schafe im Meer entsorgt haben.

(Mit Ägypter meine ich die Bewohner Ägyptens. Kolonialherren allesamt.)

6. aki - Dezember 6, 2010, 23:17

oh mein gott, ich kann das gar nicht fassen. es gibt echt leute, die so etwas behaupten und dann auch noch „journalisten“, die das schreiben?

lieber gott lass mehr gras wachsen, die rindviecher werden immer mehr! 😀

7. alicely - Dezember 6, 2010, 23:20

Ja, das mit der Haischule hatte ich mir auch schon gedacht. Klingt voellig plausibel.

8. yael1 - Dezember 7, 2010, 0:43

Der Mossad ist ja auch Schuld, dass diese Looser sich das Letzte Stück Hirn verbrannt haben. Ich weiß, dass der Mossad bevorzugt solche Hirne verstrahlt, damit der Rest von Hirn auch noch verschwindet.
Gevalt, wie langweilig und ereignislos wäre die Welt nur ohne die Verschwörerlis und die antisemitischen Hirnlosen. Man würde die glatt vermissen. 😀

9. Mia - Dezember 7, 2010, 1:27

Hach, Lila, für diesen Blogeintrag liebe ich Dich doch glatt noch mehr. 🙂

(Sorry, aber musst Du keine Probleme mit dem Mossad befürchten, wenn Du hier so offen dessen Geheimnisse ausplauderst?)

10. Jakobo - Dezember 7, 2010, 2:00

ich finde diese geschichten beruhigend…

über den österreichischen oder spanischen geheimdienst gibts nur witze aber ueber den mosad gibt es gefaehrliche und misteriöse geschichten

besser so als umgekehrt 😉

11. noa - Dezember 7, 2010, 7:20

Also, ehrlich gesagt, hatte ich das gestern beim Abendessen vorbereiten so mit einem Ohr aus dem Fernsehen gehoert – und habe dann gedacht: kann nicht sein… da haste was falsch verstanden…
aber Lila, du hast es auf den Punkt gebracht. Ich bin auch stolz auf unseren Mossad
🙂
Noa

12. noa - Dezember 7, 2010, 7:36

Also, dass es auch gerade eine Deutsche war…. kann es nicht auch moeglich sein, dass das bewusst so war, aus Rache wegen allem, was die Deutschen den Juden angetan haben? ….(ich mein ja nur… weil ich auch hoerte, dass Juden hier in Israel Experimente an Deutschen machen…) der Hai wurde wirklich ausgezeichnet dressiert..
🙂
Noa

13. Zahal - Dezember 7, 2010, 11:33

Wow, dann hat Sarrazin doch Recht? Die Juden sind intelligenter als andere? 🙂 Nicht zu fassen.

14. mibu - Dezember 7, 2010, 12:27

Wenn die wüssten, wie viele Länder von dressierten zionistischen Regenwürmern unterwandert sind …

15. yael1 - Dezember 7, 2010, 19:25

http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2010/12/grobrand-in-israel-und-die-hamas-feiert.html

Großbrand in Israel und die Hamas feiert ;“O Allah, laß sie brennen [die Juden] vor dem Tag des Gerichts.. O Allah, zerstöre sie und alle Feinde des Islam. „

16. mibu - Dezember 7, 2010, 20:45

Sollte das Video eine islamische Predikt sein ? Da steckt wohl einer noch in der Ausbildung zur Beglückung von 77 himmlischen Jungfrauen … grauslig

17. Der mörderische zionistische Zoo* goes SeaLife! « abseits vom mainstream – heplev - Dezember 7, 2010, 22:59

[…] (* s. auch hier und hier) […]

18. Malte S. Sembten - Dezember 7, 2010, 23:58

Gab’s da nicht auch den Vorwurf im Pali-Land, Israel würde sabotierte Kondome in den Gazastreifen schmuggeln? So als hätte Israel ein Interesse an einer Erhöhung der palästinensischen Vermehrungsrate.

Aber diese Leichtgläubigkeit, die Bereitschaft, JEDEN Blödsinn für bare Münze zu nehmen und jedes Missgeschick, jedes Ungemach feindlichen Machenschaften zuzuschreiben, ist typisch für Menschen ohne Bildung, d. h. aktuell für die Masse der Muslime in der Welt (hinzu kommt die orientalische Affinität zur Märchengeschichte).

Letztlich entspricht das dem Hexenaberglauben im Europa des „dunklen“ Mittelalters bin hin in die frühe Neuzeit. Auch damals folgten mache simplen Menschen dem Trieb, eigenes Pech und oder Unglück echten oder eingebildeten Feinden in die Schuhe zu schieben. So kam es, dass „Hexen“ (oder ein „Hexer“; es gab viele männliche Opfer der „Hexenverfolgung“) ermordet wurden, wenn die Ernte mager ausfiel, die Kuh keine Milch mehr gab oder das Kind erkrankte.
Und natürlich gehörte jedes Mal auch ein Denunziant oder Aufpeitscher dazu, der den Unmut oder den Frust in die „richtige“ Richtung lenkte.
Auf diesem Niveau sind die Palästinenser noch heute. Die Rolle des Aufpeitschers nimmt vor allem die Hamas wahr.

19. david rosen - Dezember 8, 2010, 4:47

Es geht noch besser, zwar wird dafür nicht direkt der Mossad verantwortlich gemacht, aber es ist ebesno irrsinnig: „Iranians arrest 14 squirrels for spying“ http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3425130,00.html
Lustig die Bildunterschrift: „Squirrels: often multi-talented“.

Die schauen wohl zu viele amerikanische Filme? Dürfen die das? http://www.kino.de/kinofilm/g-force-agenten-mit-biss/110267.html

20. mibu - Dezember 8, 2010, 10:28

Diese Bereitschaft, auch noch abstrusesten Unsinn für möglich und für ein bösartiges Komplott gegen die eigene Gesellschaft zu halten, ist wirklich eine alarmierende Parallele zum Mittelalter. Wobei eine seltsame Mischung hier womöglich ebenfalls eine Rolle spielt:
einerseits wissen solche Leute zu wenig, um einschätzen zu können, was sein kann und was nicht; andererseits trauen sie modernen fortschrittlichen Gesellschaften („dem Westen“) Dinge zu, die ebenfalls beim besten Willen nicht sein können; zumindest sicher nicht heute.
Während man stolz, neueste Produkte des Westens in Form von Handies, Computern und Autos herumzeigt, fühlt man sich zugleich unterlegen und benachteiligt, und strickt die technologische Unterlegenheit in Verschwörungen gegen die eigene Kultur um. Dass radikale Geistliche dies gerne nutzen, um ihre Wertesystem in einer Gesellschaft zu verankern, hat sich z.B. auch in der Fortschrittsfeindlichkeit unserer Kirchen bis in die 1940er Jahren und darüberhinaus gezeigt (während Pfarrer zuvor noch Kanonen segneten, haben manche hinterher versucht, das Dritte Reich als Beleg für sündhafte Auswüchse moderner Technik hinzustellen). Mein Eindruck ist, dass die christlichen Kirchen erst in den letzten 20-30 Jahren begonnen haben, sich intensiv mit ihrer Rolle in so deutlich von Wissenschaft und Technik geprägten Gesellschaften, wie sie in den westlichen Demokratien bestehen, auseinandersetzen. Und ich vermute, dass diese Auseinandersetzung in den christlichen Kirchen bereits umfassender stattfindet als in den islamischen Ländern, in denen der Islam wesentlich stärker gesellschaftliche Strukturen bestimmt, die von einer solchen Auseinandersetzung mitbetroffen sein können. Dagegen verläuft diese Entwicklung im Judentum vermutlich sehr ähnlich zu derjenigen in den christlichen Gesellschaften, wobei in beiden ein seit längerem abnehmender Einfluss der Religion dies stützt.

21. Marlin - Dezember 8, 2010, 12:35

Malte, das geht aber nicht nur den Palästinensern so. Alle Moslems in diesem Kulturkreis, vielleicht überall, sind Jammerlappen. Ganz wenige Ausnahmen sind selbstkritisch und wenn sie es sind, sind es meist schon Apostaten oder werden nicht mehr als Moslems angesehen.

Jedenfalls sind Moslems niemals schuld an ihrem oder anderen Unglück, es sind immer die Juden oder der Westen.

Dasselbe gilt für Humor. Diese Leute sind extrem unsicher und können deshalb auch keine Selbstironie entwickeln. Insgesamt sind das verschiedenste Anzeichen von geistiger Unreife.

Mittelalter ist da eine sinnvolle Parallele.

22. mibu - Dezember 8, 2010, 13:22

Marlin, kennst du Muslime ? Meinem Eindruck nach nicht genug.

23. Lila - Dezember 8, 2010, 13:22

Hmmm… das sind aber sehr pauschale Urteile. Ich möchte zur Ehrenrettung der arabischen Gesellschaft mal annehmen, daß es durchaus Leute mit Humor, Fähigkeit zur Selbstkritik und zur Distanz von sich selbst gibt. Nur dürfen sie den Mund nicht aufmachen.

Es ist aber eine traurige Tatsache, daß satirische Sendungen im arabischen Fernsehen meist Israel aufs Korn nehmen und nicht sich selbst. Ebenso Karikaturen in den Zeitungen. Und weder die Satire noch die Karikaturen zeichnen sich durch besonders scharfen Witz aus. Ich geb´s zu, ich bin kein großer Fan von Ray Hanania… aber es gibt ihn.

http://www.ipcomedytour.com/comics.htm

ETA: eine Suche bei Youtube zeigt, daß es in den USA viele arabisch-amerikanische Stand-up-Comedians gibt, aber ich habe keine Zeit, zu gucken, ob die über sich selbst oder über „die Anderen“ lachen. Kurzes Reinhören bei Amer Zahr: beides. 🙂

Meine privaten Erfahrungen bedeuten nicht viel, aber ich kann mich dafür verbürgen, selten einen witzigeren und selbstironischeren Menschen getroffen zu haben als einen meiner Studenten, und ich habe von vielen Arabern in Israel in privaten Gesprächen vernichtend kritische Aussagen über Aspekte ihrer eigenen Kultur gehört. Sie haben aber Angst, das laut zu sagen, denn sie wollen weder Beifall von der falschen Seite noch als Nestbeschmutzer verschrieen sein.

So habe ich einer von Selbstzweifeln zerfressenen Studentin mehrmals ausdrücklich Mut machen müssen, im Rahmen eines Projekts Gewalt gegen Frauen in ihrem Dorf zum Thema zu machen. Ich habe ihr gesagt, daß sie ihrem Volk mehr dient, wenn sie Kritikwürdiges zum Thema macht, als wenn sie mithilft, es unter den Teppich zu kehren. Und das finde ich immer noch. Aber ich denke mir, es ist sehr schwierig.

Ich selbst muß mir ja nur angucken, wie ich reagiere, wenn jemand Deutschland kritisiert. Selbst erlaube ich mir Kritik an meiner Heimat, bis nichts mehr übrig bleibt als Staub und Tränen, doch wehe, ein israelischer Gesprächspartner läßt sich zu generalisierenden Aussagen hinreißen 🙂

Auch in privaten Gesprächen halte ich mich an die Regel, in Kritik, die jemand an seinen Eltern oder Kindern übt, tunlichst NICHT einzustimmen. Man kann sich extrem unbeliebt machen, wenn man der genervten Mutter beistimmt, daß ihre Jüngste in der Tat eine unerträgliche Nervensäge ist 😀 Also, wir halten im Zweifelsfall fast alle mit dem „Unsrigen“.

Jedoch ist der Unterschied zwischen den sog. öffentlichen Diskursen in der westlichen Gesellschaft oder der arabisch-moslemischen unleugbar.

Shrink Wrapped hat ein paar Artikel zum Thema geschrieben, und obwohl ich die Terminologie der Psychoanalyse irritierend finde, sind einige sehr interessante Ideen drin. Allerdings halte ich es für höchst problematisch, Millionen von Menschen summarisch auf die Couch zu legen.

Dem ganzen Konzept der Ehre wird zB eine riesige Bedeutung beigemessen. Das stimmt, meiner Erfahrung nach, und man muß es bei Verhandlungen berücksichtigen.

Hier im Archiv ein bißchen kramen, The Arab mind heißt die ganze Serie. http://shrinkwrapped.blogs.com/blog/the_arab_mind/index.html

24. Silke - Dezember 8, 2010, 15:04

Dem ganzen Konzept der Ehre wird zB eine riesige Bedeutung beigemessen. Das stimmt, meiner Erfahrung nach, und man muß es bei Verhandlungen berücksichtigen.

Einverstanden, aber ich möchte meine Ehre bitte auch und nicht nur bei Verhandlungen respektiert haben.

Bloß weil ich nicht aus „Ehre-Kultur“ stamme, heißt nicht, daß ich keine habe und Toleranz, Respekt etc. sind alles Zwei-Wege-Straßen.

und das Prinzip, wer sich zuerst beschwert, gewinn, muß gründlichst demontiert werden.

Ich stelle fest, daß ich anscheinend doch noch nicht „banned“ bin, auch wenn einige Kommentare nicht erschienen sind.

25. Silke - Dezember 8, 2010, 15:05

Ray Hanania scheint sich derzeit mit „Ruhm“ zu bekleckern

http://elderofziyon.blogspot.com/2010/12/ray-hanania-bit-unclear-on-concept-of.html

26. yael1 - Dezember 9, 2010, 13:05

Ich hoffe, du erlaubst, dass ich hier einen Veranstaltungshinweis für eine Demopstration für Gilad Shalit einstelle. Es ist in Berlin und vielleicht lesen einige das ja und werden kommen.

Aktion für die Freilassung des israelischen Soldaten Gilad Shalit am Internationalen Tag der Menschenrechte

Berlin, 07.12.2010
Im Rahmen einer Kundgebung wird am 10. Dezember um 12.00 Uhr die Deutsche Sektion der International Association of Jewish Lawyers and Jurists (IAJLJ) dem Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin eine Petition übergeben. Mit der Petition wird das Internationale Rote Kreuz aufgefordert, die Gefangenschaft von Gilad Shalit durch die Hamas zu verurteilen und sich erneut für einen Besuch Shalits von Mitarbeitern des Internationalen Roten Kreuzes einzusetzen, der ihm nach der Genfer Menschenrechts-konvention zusteht, sowie für seine alsbaldige Freilassung.

Hintergrund
Gilad Shalit wurde am 25. Juni 2006 entführt. Das letzte Lebenszeichen von Shalit ist ein im Oktober 2009 veröffentlichtes Video. Am 1. Juni 2010 hat der Israelische Dachverband des IAJLJ das Internationale Rote Kreuz zum wiederholten Mal formell gebeten, zu versuchen, mit Gilad Shalit in Verbindung zu treten. Am 4. Juni 2010 erklärte das Internationale Komitee des Roten Kreuzes, dass all seine Bemühungen, Gilad Shalid besuchen zu können, vergebens gewesen seien. Zur Begründung sei von der Hamas erklärt worden, dass ein solcher Besuch den Ort, an dem Gilad Shalit festgehalten wird, verraten könne.

Bundespräsident Wulff fordert die Freilassung von Gilad Shalit und sieht das Internationale Rote Kreuz in der Pflicht
Während seines Israel-Besuches im November 2010 hatte sich Bundespräsident Wulff vor dem Gespräch mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu seinerseits in einem dringenden Appell an die internationale Staatengemeinschaft für die Freilassung von Gilad Shalit eingesetzt. Am 29.11.2010 besuchte der Bundespräsident in Jerusalem überraschend die Eltern des jungen Israeli. Wulff sagte, die internationale Staatengemeinschaft müsse „für dieses Anliegen Öffentlichkeit herstellen und deutlich machen, dass der Kriegsgefangene freigelassen gehört“. Shalit könne nach der Genfer Konvention Zugang vom Internationalen Roten Kreuz beanspruchen und müsse Kontakt zu seinen Eltern erhalten. Es sei ein „Gebot der Humanität“, sich mit seinen Eltern zu solidarisieren.*

Die bisherige Tatenlosigkeit des Internationalen Roten Kreuzes in dieser Angelegenheit ist unverständlich. Deshalb hat sich die IAJLJ entschieden, am Internationalen Tag der Menschenrechte mit der Unterstützung ihrer Freunde und Förderer und in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen weltweit vor den nationalen Niederlassungen des Internationalen Roten Kreuzes öffentlich für die elementaren Menschenrechte von Gilad Shalit einzutreten (z. B. in New York, Tel Aviv, Rom, Mailand, Paris, Genf, London, Zürich und Berlin).
Dieses Datum wurde bewusst gewählt: Am 10. Dezember 1948 wurde die Internationale Menschenrechtserklärung unterzeichnet.

Unterstützer der Aktion sind:
der Staat Israel vertreten durch die Israelische Botschaft in Deutschland,
die Jüdische Gemeinde zu Berlin,
die Deutsch-Israelische Gesellschaft,
das Centrum Judaicum,
der Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland,
die Bundeswehr durch den Bund jüdischer Soldaten,
Scholars For Peace in The Middle East,
die Deutsch-Polnische Juristen-Vereinigung sowie
die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e. V.

Der Organisator und die Unterstützer würden sich wünschen, dass die Deutlichkeit der an das Internationale Rote Kreuz gerichteten Petition durch eine möglichst hohe Zahl an Teilnehmern unterstrichen wird. Die Kundgebung findet in der Carstennstraße 58, Berlin-Lichterfelde statt und beginnt um 12 Uhr.

27. Eva - Dezember 10, 2010, 18:15

Der Mossad Geheimdienst hat den Haifisch sicher ferngesteuert – ähnlich wie bei James Bond. Die stecken doch alle unter einer Decke… der James Bond und der Mossad, und wer weiß noch…. 🙂

28. AufDenMauernVonZion ! - Dezember 12, 2010, 2:43

Man merkt geradezu, wie in “modernen”, nichtfundamentalistischen Islam-Staaten der Fortschritt tobt:
Mossad-Haie ? – Es lebe die freimaurerisch-/bolschewistische-jüdische Weltverschwörung !
Die eigentlich garnicht so unmodern ist, wenn man weiß, daß diese Propagandaidee um 1900 zusammengebastelt wurde, – und
trotz ihrer Funktion zum ss-islamischen Bündnis und als “Prachtalle” nach Auschwitz und trotz der totalen Niederlage der internationalen nazi-fschistischen “Achse” nicht aufklärerisch totgeschlagen wurde.

– So liegt ein gewisser IRRTUM in manchen Kommentaren hier, so wie oft in der Presse, vor, –
wenn gesagt wird
“keine Verschwörungstheorie ist zu blöd, um …” von den islam-selbstgemachten Problemen abzulenken oder gegen den kollektiven Juden von heute = ISRAEL zu hetzen. — Warum ?

Weil die Äußerung des ägyptischen Hetzministers – wie seit Jahrzehnten 1000e andere wie Artikel, auch Filme wie “Pferd ohne Reiter” oder “Im Tal der Wölfe”, das Hamas-Statut, die immer wieder arabische und zeitweise türkische Neuauflage von MEINKAMPF und der gegenüber dem 19. Jhdt , andauernde, vielseitigere und verschärftere Kampf gegen die Juden überhaupt und ISRAEL — Folge dessen ist, daß der Weltverschwörungsglauben und -Propaganda seit 1919 schrittweise fest verankert wurde – vermischt mit der islamischen Djihadidee — auf Basis der berüchtigten sogenannten “Protokolle der Weisen von Zion”, welche schon die “Seele” der NSDAP oder auch heutiger rot-brauner Panslawisten ausmach(t)en oder auch mancher Franzosen, Ungarn … und ( eher Süd-)Amerikaner.

Das Grund-Problem ist,
– wie es vielleicht einzig gut unter dem bezeichnenden Titel in http://www.Die Große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL ; Von der Umkehrung der Wahrheit zur Umkehrung der REALITÄT” dokumentiert wurde und bestätigt zB durch das SCHWARZBUCH des KGB 2″ —
daß mithilfe des WCF-tools (Weltverschwörungs-Fanatisierungs-Werkzeug) über die PLO- und HAMAS-Gründer und im Hintergrund die Internationale Moslembruderschaft ( Anwar elSADAT “We acted in complete harmony!) und ihre SS-Berater ( s. dazu über den entgegen seines Aussehens der hoch-intelligente ( Auslands-SS-)ODESSA-, und SS-Sturmbannführer, Orientalist, top-Hitlerbiograph, …( s. wikipedia !) SS-Sturmbann-Führer Johann van Leers**) und verstärkt
durch deren KGB-Unterstützung nach 1955 im Sinne der Aufstachelung gegen den ( “zionistisch” gelenkten) Westen …,
dass also mithilfe dieser WVF-Propaganda- und Glauben
die großen auch geistigen NIEDERLAGEN von 1945, 1948/49 ( ISRAEL-Gründung) … und 1967 zu einem wichtigen Teil
ü b e r w u n d e n werden konnten.
D. h. in diesem Sinn überwunden auch die WIDERLEGUNG DES KORANS DURCH DIE SIEGREICHE GESCHICHTE der jüdisch-christlich inspirierten Zivilisation und besonders durch die trotz Holocaust und nazi-islamischer Zusammenarbeit erfolgreiche ISRAEL-Gründung,

– so wie es für viele NICHT-MOSLEMS – unterstützt durch einseitige deutsche, französche, schwedische, spanische usw. anti-amerikanische und anti-israelische “Nachrichten”-Auswahl in Verbindung mit der bekannten Internet- und vonBülow’schen verschwörungs-ideologischen 11.-September-Aufbereitung ( u.a. “infokrieger” und aktuell nach bestimmten Informationen über die dessen geistige Nahrung anscheinend auch seitens wikileak-Assange !) geleistet wurde.

D. h. daß die durch die “europäisch” links und rechts flankierte Islamisierung oben unter dem www-link zitierte “… Umkehrung der Wahrheit zur Umkehrung der Raelität” voll im Gange ist.
Wir können sie nur begreifen und bekämpfen, wenn wir die Wirkung(sgeschichte) des virenhaften “Protokolle”-WVF-tools berücksichtigen und die ( Giftgerüchteküchen-) Internet-Konsumierer und Massenmedien zwingen, desgleichen zu tun.

Wikipedia:
“Die von SS-Professor J. v. Leers in mittelgroßer Auflage produzierten Werke versuchten „das Weltjudentum“ zum Erbfeind und den Nazi-Mann zum Eros zu stilisieren. In Die Verbrechernatur der Juden schreibt er: „Judentum ist biologische Erbkriminalität, religiöser Synkretismus mit einem starken Anteil von Dämonenglauben. Wer gegen das Judentum kämpft, der ‚tut das Werk des Herrn‘ und kämpft einen Gotteskampf.“[1]. Vom Anfang seiner Publizistik an bezeichnete Leers die Juden als Weltherrscher im Sinne der “Protokolle der Weisen von Zion” und beschuldigte sie des Ritualmords. …”
— Buch “DER EWIGE SÜNDENBOCK; Heiliger Krieg, die “Protokolle … und die Verlogenheit ” fundamental und folgende Links sehr wichtig
http://www.TellTheChildreTheTruth.com
http://www.aval31.free.fr

29. Lila - Dezember 12, 2010, 6:23

Ich bin leider nicht rund um die Uhr auf dem Posten, um Kommentare freizuschalten. Tatsächlich habe ich mir ein paar Stunden Schlaf gegönnt, als Du gepostet hast. Es war nämlich bei mir kurz vor drei Uhr nachts, und ich bin schon um zwei schlafen gegangen.

30. Silke - Dezember 12, 2010, 15:14

Also Lila

ich finde das wirklich unerhört von Dir, daß Du mittendrin ein paar Stunden, Schlaf, Arbeit, Häkeln, Lesen oder was weiß ich sonst noch einschieben willst, daß Du darüber hinaus kein hoch qualifiziertes Personal beschäftigst, das diesen Blog 24/7 durchgehend flutschend betreut, während Du vielleicht Essen einschiebst, ist schon mehr als ein Skandal

immerhin offerierst Du diesen Service kostenfrei, da kann ich als Kundin doch nu wirklich hochwertigeren Service und toppere Performance als bei nem kostenpflichtigen Medium erwarten.

Nein kein Smiley, ich meine das obige total bierernst.

31. AufDenMauernVonZion - Dezember 14, 2010, 6:41

In welchen Breitengraden wohnst Du denn – in ISRAEL ?

32. AufDenMauernVonZion - Dezember 16, 2010, 4:21

KEINE Reaktion von niemandem auf diese Aufsatz hier ? Das find ich aber schwach.

Könnten wir aus diese Thema hier nicht was Größeres, Auffälliges machen ?

Das hat doch zentrale Bedeutung, – und ist wie Hassada Ben-Ito schon vor 12 Jahren in ihrem „Protokolle“-Buch sagte, auch in ISRAEL durchweg zum eigenen Schaden nicht beachtet worden !!

Also ?!

33. Klaus - Dezember 16, 2010, 5:19

zur Tsunami Verschwörung und mehr

Nazis lügen sich die Welt zurecht

Gerhoch Reisegger
http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhoch_Reisegger
http://www.google.de/search?hl=de&source=hp&q=Gerhoch+Reisegger

Die Aula (Zeitschrift)
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Aula_(Zeitschrift)

Ratzinger, Reisegger + „Die Aula“
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-64628268.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s