jump to navigation

Primus ist überglücklich November 15, 2010, 12:45

Posted by Lila in Uncategorized.
trackback

Endlich, endlich, endlich ist der Tag da – seine Lieblings-Band seit eh und je, seit er überhaupt angefangen hat, Musik zu hören, spielt heute in Tel Aviv. Und er hat es geschafft, sich den Tag freizuschaufeln. Er strahlt übers ganze Gesicht. Mit seiner Gruppe allerbester Freunde wird er heute das Konzert genießen. Bravo, Linkin Park, daß sie sich nicht dem Druck gebeugt haben und uns boykottiert haben. Primus muß ihr treuster Fan sein. Und ich habe schon manchen Kurs über visuelle Kultur mit ihrem Clip eingeleitet.  Der ist nämlich ein sehr gutes Beispiel für Kommunikation durch Bilder, Musik und erst in dritter Linie durch Worte.

 

(Daß auf der Seite sofort Diskussionen über Diskrimination losgehen, ist lächerlich. Ich unterrichte seit Jahren im akademischen System in Israel und kann bezeugen, daß ein Großteil der Studenten Araber ist, und daß sie nicht im geringsten diskriminiert werden. Im Gegenteil, sie werden oft nachsichtiger bewertet, weil Hebräisch ihre Zweitsprache ist, und sie entfalten sich frei. Und ich kenne genügend arabische Dozenten und erfolgreiche Künstler. Das automatische Diskriminierungs-Geschrei ist eine freie Erfindung, der Vergleich mit den Schwarzen in den USA zur Zeit der Rassentrennung an den Haaren herbeigezogen, und die ganze Diskussion rein ideologisch. Ein Beispiel: diese Woche fällt einer meiner Kurse aus, der fast nur von Arabern besucht wird – wegen Eid el Adha, dem islamischen Fest. Die Hochschulen nehmen große Rücksicht auf Islam und Christentum. Ich muß Heiligabend unterrichten, aber christliche Studenten sind befreit. Also, alles haltlose Klagen, ärgerlich, daß das überhaupt auf der Seite einer Band auftaucht, aber Israel ist eben immer im Schußfeld….)

 

 

Ich bin so froh, daß Primus so glücklich ist!

Kommentare»

1. Silke - November 15, 2010, 13:05

Video ist off limits für Deutschland

wir scheinen wirklich das Land zu sein, daß sich die Branche für Copyright Versuche ausgeguckt hat. Ich habe im Radio mit einem Ohr gehört, daß ne deutsche Firma, da ne Software ausgeknobelt hat, vielleicht ist das der Grund und ich bin deren Versuchskaninchen – na, wenn’s dem Erhalt von Arbeitsplätzen dient …

Das Gewichthebrvideo vor ein paar Tagen war ein schönes Beispiel. Den einen Tag finde ich es noch unzensiert bei Z-Word Blog, dann will ich es hierher verlinken und siehe da, es iss wech.

und das war ne Nationalhymne – die spinnen die Brüder …

2. Piet - November 15, 2010, 13:58

Diese ganze Urheberrechts-Debatte ist eine einzige Farce… (und überaus lästig, wie dieses Beispiel wieder einmal zeigt). Schön für Primus, dass er eine Karte ergattern und sich den Abend freischaufeln konnte, ich wünsche ihm einen tollen Abend!

3. willow - November 15, 2010, 16:12

Na, da freue ich mich – vor allem für Primus, aber auch für Linkin Park, immerhin haben sie den Mut bewiesen Israel nicht zu boycottieren – Respekt.

4. Malte S. Sembten - November 15, 2010, 17:30

Die Urheber-Debatte ist überaus wichtig. Ohne © gäb’s bald keine Musik (und keine Literatur, etc.) mehr. Auch nicht von Linkin Park. Es ist ein Irrtum von Festgehalts-Beziehern, dass Kunst brotlos sein muss und Künstler nur fürs Ego arbeiten.

5. Piet - November 15, 2010, 17:46
6. arabrabenna - November 15, 2010, 20:03

Trotzdem schade! Ich hätte es mir zu gern auch angesehen! Primus viiiiiiel Freude!

7. Marlin - November 15, 2010, 21:41

Für Primus freu ich mich, aber Nu-Metal is oll. Aber Respekt für die Jungs, dass sie kommen. Johnny Rotten war wohl auch bei Euch. 🙂

Macht ihn auch sympathisch.

Jetzt muss ich es nur noch schaffen.

😀

8. willow - November 15, 2010, 22:26

Sogar die Toten Hosen haben sich „getraut“ – Respekt! und ausgerechnet am 3.Oktober… 😉

9. Lila - November 15, 2010, 22:43

Ja Marlin, eingeladen bist Du 🙂

Die Toten Hosen… die habe ich anno 82 in einem unterirdischen Ding in Düsseldorf gehört, wenn ich nicht total danebenliege. Ich war kein Fan, aber mein Bruder. Überall flog Papier rum, der Lärm war höllenmäßig. Mein Bruder hörte damals auch ein Lied mit den unsterblichen Zeilen:

Pogo in der Straßenbahn,
an der nächsten Haltestellen
sind die Türen nicht mehr dran.

Das sitzt mir seit mehr als 20 Jahren fest im Gedächtnis. (Update: wohl fest, aber fehlerhaft! Google sei Dank).

Das ist so schön, wenn man Brüder hat! Sex Pistols hat er auch gehört. Und alle seine Freunde hatten einen Iro, nur er, der Nonkonformist unter Nonkonformisten, trug seine schönen Locken schulterlang.

Ach ja, ist lang her…

10. jakobo - November 16, 2010, 0:34

da wir gerade bei musik sind… ich hab lettytens von einer freundin was geschikt bekommen von mersedes bend und dag irgenwas.. hoerst du die auchx? absolut super musikk finde ich

11. Lila - November 16, 2010, 6:27

Hadag nahash – der Schlangenfisch. Ich persönlich glaube ja, die Idee zum Bandnamen ist ihnen im Verkehrsstau gekommen, als vor ihnen ein Neu-Autofahrer stand, mit dem Aufkleber „nahag chadash“, da haben sie wohl mit den Buchstaben etwas gespielt.

Ich selbst höre Hadag nachash nicht, die Söhne aber. Hier im Blog habe ich den Sticker-Song vorgestellt, der ist nämlich witzig undironisch und eines der besten Porträts Israels 🙂 Der Text besteht nur aus Auto-Aufklebern mit politischen und religiösen Schlagwörtern.http://www.youtube.com/watch?v=Omt29oQe5RI

Obwohl das Lied sieben Jahren alt ist, kommen mir manche Sticker immer noch bekannt vor.

12. jakobostar - November 17, 2010, 0:12

das lied hatte ich schon gehört. es gefällt mir schon sehr. hab nur erst jetzt den text dazu gelesen. er ist ehrlich gesagt etwas confusing fuer mich… die einzigen sprüche mit denen ich wirklich was anfangen konnte waren die ueber nachman die so immer wider zwischen dem rest auftauchen.

13. Peter - November 17, 2010, 22:38

Hallo!
An alle die das Video gucken wollen und aus Deutschland kommen.Geht auf YouTube,macht ein Rechtsklick auf euer gewünschtes Video,dann „Link Adresse kopieren“ wählen.Anschließend geht Ihr auf eine Seite die heisst „HidemyAss“ und fügt die kopierte Linkadresse in Adresseleiste ein und los gehts.
Hier die Seite für alle die sie noch nicht kennen!
http://www.hidemyass.com/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s