jump to navigation

Tropfenweise Oktober 27, 2009, 22:00

Posted by Lila in Kibbutz, Kinder, Katzen.
trackback

Wer mich kennt, weiß, daß ich Regen sehr gern mag. Das war schon so, als ich in Deutschland gelebt habe, aber es hat sich sehr verschärft, seit ich hier lebe. In einem Land, in dem die Wettertante im Fernsehen mit strahlendem Lächeln nicht etwa Sonnenschein in Aussicht stellt (danke, davon haben wir viel zu viel), sondern EVENTUELL „gegen Abend ein paar Tropfen Regen (tiftufim kalim) im Norden“.  Und normalerweise muß sie am nächsten Tag erklären, warum die versprochenen Tröpfchen ausgeblieben sind.

 

Gestern abend aber, als es schon dunkel war, fielen tatsächlich ein paar Tropfen. Meine treue Freundin rief mich sofort an – „geh schnell raus, es regnet!“ Quarta, schon im Nachthemd, und ich, mit Gummihandschuhen (warum hab ich keine Kittelschürze?) rasten sofort nach draußen, um keinen Tropfen zu versäumen. Wir stellten uns auf die Wiese und freuten uns. Ganze drei Minuten dauerte es, und es waren nur ein paar dicke, staubige Tropfen. Aber ach, wir hoffen auf mehr.  Die rissige, ausgetrocknete Erde, die grau raschelnden Bäume ebenfalls…

Kommentare»

1. Lila liebt den Regen « grenzgaenge - Oktober 28, 2009, 17:51

[…] Wer mich kennt, weiß, daß ich Regen sehr gern mag. Das war schon so, als ich in Deutschland gelebt habe, aber es hat sich sehr verschärft, seit ich hier lebe. […]

2. arboretum - Oktober 28, 2009, 18:38

tiftufim kalim – da hört man es ja richtig tropfen … tiftufim kalim … toller Rhythmus.

3. Schorschi - Oktober 30, 2009, 1:26

Hier in Florida ist es ganz ähnlich, allerdings heißt das rare Gut hier Kühle anstatt Regen, denn vom Regen haben wir eigentlich während der Hurricane-Season von Juni bis November nicht zu knapp.

Da wird dann im Wetterbericht von der von Norden kommenden „cold front“ gesprochen, als wenn Santa Claus persönlich Florida außerplanmäßig einen Besuch abstatten würde.

Vor etwa drei Wochen gab’s hier die erste Herbstkaltfront und die tagtäglichen und eigentlich unerträglichen Temperaturen von 32-35 Grad fielen auf angenehme 25 Grad.

„Aber Leute, am kommenden Wochenende ist es leider schon wieder vorbei mit dem milden Wetter. Dann wird’s wieder ’normal‘ warm.“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s