jump to navigation

Junge Filmemacher Februar 3, 2009, 18:36

Posted by Lila in Kibbutz, Kinder, Katzen.
trackback

Morgen fährt Secundus mit seinem Film-LK zu einem Treffen junger Filmemacher mit Regisseuren und Schauspielern. Der bekannteste von ihnen ist Ari Folman, der Regisseur von Waltz with Bashir. Secundus freut sich, und ich würde am liebsten mitfahren.

Kommentare»

1. Marlin - Februar 5, 2009, 21:29

Und? War’s spannend?

2. Lila - Februar 5, 2009, 22:10

Ach, der Junge war begeistert. Ich habe auch was dazu geschrieben, ist im drafts folder gelandet, ich komm nicht dazu, das vernünftig auszuarbeiten. Ich kopier mal einfach aus meinem Entwurf:

Secundus kam gestern begeistert von seinem Tag in der Cinemathek in Haifa wieder . Ganz viele Schüler von Film-LKs waren da, und zuerst guckten sie sich zwei Filme an, die von Schülern gedreht worden waren. Secundus meinte, die waren beide sehr gut. Dann Waltz with Bashir, und dann kam Ari Folman.

Er erzählte den Schülern über die Arbeit am Film, und es wurden auch Fragen gestellt. Secundus, der ja weiß, daß sein Vater von ähnlichen Traumata verfolgt wird wie Folman, hat besonders gut zugehört. Der Krieg ist häßlich und dreckig und grauenhaft, und nichts daran ist heroisch. Der Krieg ist kaum auszuhalten, nicht wenn man drinsteckt, und hinterher erst recht nicht. Secundus, der noch nie viel darüber nachgedacht hat und der in seiner kindlichen Unschuld bisher in der Armee eine Mischung aus Sportunterricht und Abenteuerspielplatz gesehen hat, ist dadurch sehr nachdenklich geworden.

Y. spricht mit den Kindern kaum über solche Themen. Er will sie nicht belasten, und manches kann man nicht erzählen. Er hat Jahre gebraucht, um mir einen Bruchteil seiner Erlebnisse zu erzählen. Doch zurück zu Secundus sheli.

Secundus fiel auf, daß Folman sich jünger, schlanker und besser aussehend zeichnen ließ, in den Rückblick-Szenen, die jetzt spielen. Das ist den grausamen Kindern natürlich sofort aufgefallen. Sie haben sofort verglichen. Aber von dem Genre, einer Mischung aus Dokumentation und Animation, waren alle sehr beeindruckt. Und auch von Folman selbst.

Ich glaube, Secundus wird sich noch lange daran erinnern, wie intensiv er diesen Film wahrgenommen hat. Es ist ein wichtiger Film, und ich bin dankbar, daß er diese Chance hatte.

3. Marlin - Februar 5, 2009, 22:26

Ah ja. Danke für die Antworten. Gut, dass er etwas mehr hinterfragt. Den Krieg, meine ich. War ja schon etwas begeistert von seiner Musterung. Aber toll, dass er eine solche Begegnung hatte. Vielleicht wird er ja auch mal ein großer Regisseur? Er arbeitet ja schon fleißig dran. Da wünsche ich unserem Nachwuchs-Hitchcock alles Gute.

Und danke nochmals für die schnelle Antwort. 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s