jump to navigation

Keine Ahnung Januar 22, 2009, 15:13

Posted by Lila in Land und Leute, Presseschau.
trackback

ob das stimmt. Ich wüßte es zu gern, aber werden wir je wissen, was nun die Wahrheit ist?

What really is behind the numbers reported on the number of civilian casualties in the Gaza Strip? Italian newspaper Corriere Della Sera reported Thursday that a doctor working in Gaza’s Shifa Hospital claimed that Hamas has intentionally inflated the number of casualties resulting from Israel’s Operation Cast Lead.

„The number of deceased stands at no more than 500 to 600. Most of them are youths between the ages of 17 to 23 who were recruited to the ranks of Hamas, who sent them to the slaughter,“ according to the newspaper article.

The doctor wished to remain unidentified, out of fear for his life.

A Tal al-Hawa resident told the newspaper’s reporter, „Armed Hamas men sought out a good position for provoking the Israelis. There were mostly teenagers, aged 16 or 17, and armed. They couldn’t do a thing against a tank or a jet. They knew they are much weaker, but they fired at our houses so that they could blame Israel for war crimes.“

The reporter for the Italian newspaper also quoted reporters in the Strip who told of Hamas‘ exaggerated figures, „We have already said to Hamas commanders – why do you insist on inflating the number of victims?“

These same reporters mentioned that the truth that will come out is likely to be similar to what occurred in Operation Defensive Shield in Jenin. „Then, there was first talk of 1,500 deaths. But then it turned out that there were only 54, 45 of which were armed men,“ the Palestinian reporters told the Italian newspaper.

These new figures must be treated with caution especially in light of the fact that various official sources in the Gaza Strip, including United Nations and Red Cross officials, have reported that more than 1,300 people were killed and some 5,000 wounded during the three weeks of fighting in the coastal strip. Palestinian sources claim that three-quarters of the dead were unarmed civilians.

Hamas, while boasting on having Israeli soldiers by the dozens, a number that has proven to be exaggerated, claimed that no more than 48 of its members were killed during the Israeli offensive. According to IDF figures, Hamas lost hundreds of fighters from its ranks.

Es würde mich ja mal interessieren, ob das derselbe Corriere della Siera-Korrespondent ist, der auch während des Kriegs die Hiobsbotschaften zurechtrückte.

Natürlich ist jeder einzelne zivile Tote zu viel, und ob es fünf oder fünfhundert sind – jeder einzelne Fall muß nachgeprüft werden.  Ohne Hysterie, ohne Übertreibung und ohne Runterspielen. Krieg ist tragisch und schrecklich. Man muß ihn nicht absichtlich noch schrecklicher machen, und sich das Mitleid für die Menschen auf der anderen Seite bewahren.  Erwähnen wollte ich diese Meldung trotzdem mal. Vielleicht liegt die Wahrheit in der Mitte.

Kommentare»

1. Ostap Bender - Januar 22, 2009, 15:40

JPost hat die gleiche Schlagzeile, es ist aber (noch) kein Artikel dahinter.

2. Joram - Januar 22, 2009, 23:55

Und wieviel Palästinenser von Palästinenser getötet wurde?
Werden diese Abschlachtungen auch den IDF unterschoben?
HamaSS ist wirklich eine widerliche Bande. Wer die Gespräche mit denen verlangt muss schon ein Manjak sein.

http://www.israelnetz.com/themen/arabische-welt/artikel-arabische-welt/datum/2009/01/20/bruderkrieg-geht-weiter-hamas-stellt-fatah-anhaenger-unter-hausarrest/

3. yael1 - Januar 25, 2009, 1:03

Weiße (Phosphor) Lügen von HRW

Ein jüngstes Beispiel, die von Kenneth Roth geführte HRW begann eine Kampagne und erhob den Vorwurf, dass die IDF weiße Phosphor-Waffen gesetzwidrig im Konflikt mit Hamas in Gaza benützte.

Als Hamas eine Phosphorgranate nach Israel feuerte, schwiegen diese Organisationen inklusive HRW, wie sie auch zum Benützen von Menschen als Schutzschilder in Gaza und anderen wirklichen Kriegsverbrechen schweigen.

Als das Internationale Rote Kreuz die IDF-Stellungnahme bestätigte, war der Schaden schon angerichtet – das Image von Israel als ein serieller Brecher von internationalem Recht und Menschenrechte wurde bestärkt – ein großer Erfolg für Hamas. CNN, Times (London) und Christian Science Monitor [nicht fehlen darf dabei der ORF K.P.] publizierten längere Geschichten geschmückt mit Zitaten von Ärzten in Gaza, CNN hat zuerst Dr. Peter Grossman, einen unparteiischen kalifornischen Brandwunden-Experten zitiert, dann aber ignoriert, der erklärte, dass “es nicht möglich ist aufgrund von Bildern der Brandwunden, zu sagen ob weißer Phosphor das verursacht hat.”

Sich auf diese Berichte stützend, hat der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan in einer antiisraelischen Schmährede den falschen Vorwurf wiederholt und so den Riss zwischen Ankara und Jerusalem vertieft und das Gefühl der Isolierung in Israel bestärkt.

Die falsche weißer Phosphor Behauptung ist Teil eines Schemas der modernen Version der Verleumdung der “blutrünstigen” Juden. Im letzten Jahr war HRW Pionier bei der Benützung der internationalen Rechts-Rhetorik, die unterstellt Israel würde eine “Kollektivstrafe” verhängen. Marc Garlasco hat schon 2006 die große Beachtung in den Medien findende “Untersuchung” des Vorfalls am Strand von Gaza geführt, welche den Vorwurf wiederholte, dass “das Beweismaterial überwältigend die Vorwürfe stützt, dass die Zivilisten von IDF Artilleriegeschossen getötet wurden” und ignorierte die Einzelheiten, die nicht in seine ideologische “Schlussfolgerung” passten. Garlasco war auch unter den Autoren des HRW Berichts “Rafah dem Erdboden gleichgemacht” aus dem Jahr 2004, das viele nicht überprüfbare und umstrittene Behauptungen beinhaltete, vollkommen den Kontext des Terrors wegließ und benutzt wurde, um die Beteiligung von HRW an antiisraelischen Boykott-Kampagnen zu rechtfertigen.

Damit haben HRW und andere selbsternannte Menschenrechtsorganisationen einen großen Beitrag geleistet zur Unterminierung der moralischen Grundlage des internationalen Rechts. Es wäre notwendig zu untersuchen, wie diese einmal seriöse Organisation HWR von innen zerstört wurde.

http://www.hagalil.com/archiv/2009/01/24/phosphor/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s