jump to navigation

Ungetrübtes Vergnügen Oktober 28, 2008, 11:48

Posted by Lila in Rat und Tat.
trackback

Auf Umwegen sind zwei meiner Lieblingsfilme wieder zu  mir gelangt, diesmal auf DVD, so daß ich sie sehen kann, wann immer ich das Gefühl habe, mein Leben kann eine Portion elegant untergeschlagenen Eischnee gebrauchen.

Design for Living. Bei Lubitsch ist kein Wort überflüssig, keine Geste, keine Pause. Die drei Hauptdarsteller sind atemberaubend brilliant: der rauhbeinige Maler George (Gary Cooper, jung und bezaubernd schön), der gewandte, witzige Autor Tom (Frederic March, ach) und Gilda, die Frau, die sich nicht entscheiden kann (Miriam Hopkins, perfekt). Lubitsch hat diese wunderbare ironische Distanz, die den ganzen Film zu einem einzigen Vergnügen machen. Ich habe einfach nur gestrahlt. Nach so vielen Jahren konnte ich den Dialog noch Wort für Wort mitsprechen. Ein Film für die Ewigkeit. (Wikipedia, IMD). Die Eröffnungsszene:

Man kann es nicht besser machen.

It happened one Night. Capra ist weniger ironisch und funkelnd als Lubitsch, mit wärmeren Untertönen und weniger erotischer Zweideutigkeit. Die Geschichte nimmt mehr Schlenker als bei Lubitsch, aber jeder einzelne davon macht Spaß, weil man sich entweder an Clark Gable oder Claudette Colbert ergötzen kann. Am besten natürlich an beiden zusammen. (IMD hier)

Ach, sollte es noch irgendwo eine arme Seele geben, die bisher ohne diese Filme leben mußte, kann ich nur sagen: nachholen. Und natürlich nur im Original! Alles andere wäre Sünde.

Kommentare»

1. kaltmamsell - Oktober 28, 2008, 15:22

„It happened one night“ habe ich erst letztes Jahr entdeckt. Seither kann ich allerdings nicht mehr unbefangen scherzen „Believe you me!“.
Hast Du den großartigen „The Lady Eve“? Die konnten noch Frauenfiguren, damals.

2. grenzgaenge - Oktober 28, 2008, 17:27

schoen zu lesen, liebe lila 🙂

3. Marlin - Oktober 29, 2008, 21:51

Der 1. Trailer ist sehr vielversprechend. 🙂

4. Georg - Oktober 30, 2008, 0:16

Bei allem Respekt möchte ich doch fragen, ob du überhaupt Filme neuerer Zeit siehst?
Klar, ich ahne die Antwort – das war ja auch nur billige Rhetorik von mir (aber lustig gemeint), denn welche „neueren“ Filme findest du eigentlich gut bzw. empfehlenswert?

5. Lila - Oktober 30, 2008, 0:52

Hmmmm… High Noon? 😛

Auf Anhieb fällt mir zB Good Night, and Good Luck ein.

6. Georg - Oktober 30, 2008, 3:00

Aha, ich ahnte es, „In der Steppe des Nichts“ mit Oskarpreisträger G. Wöhnlicher. Well, wusstest du eigentlich, dass dieser Film nur deshalb den Preis des „Heimatlosen Gesellen“ nicht bekam, da er ein verkappter Heimatfilm ist?

7. Georg - Oktober 30, 2008, 4:13

Oh, mein Kommentar wurde komplett gelöscht. Hmm, Humor ist immer schwierig. Naja… Löschen bringt überhaupt nichts.

8. Georg - Oktober 30, 2008, 4:15

Sorry, jetzt ist er wieder da. Ich habe ein Technik-Problem 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s