jump to navigation

Gestern und heute September 11, 2008, 7:49

Posted by Lila in Kibbutz, Kinder, Katzen, Land und Leute.
trackback

Gestern habe ich ohne besonderen Anlaß das Lied von Shlomo Artzi in den Blog gestellt, einfach weil es mir gefällt. Heute sind die Tränen schon wahr geworden.

Gestern war ein Trainingsunfall, gar nicht weit weg von uns. Ein Hubschrauber vom Typ Cobra hatte einen technischen Defekt, und bei Hubschraubern gibt es ja keine Notlandung. Er fiel wie ein Stein vom Himmel. Ich sah es in den Nachrichten und knöpfte Secundus sofort das Versprechen ab, nie und nimmer Pilot zu werden. Und mir grauste.

Gerade rief Y. mich an. Der Pilot war mit der kleinen Schwester von Y.s Kindheitsfreund verheiratet, die vor ein paar Jahren den Kibbuz verlassen hat. Ihre Mutter ist eine der besten Freundinnen meiner Schwiegermutter (und hat ihren Bruder im Sechstagekrieg verloren). Ich kenne sie alle gut, auch wenn ich die junge Frau nicht mehr gesehen habe, seit sie aus dem Kibbuz weggezogen ist. Sie sind eine große, warmherzige Familie, die Urgroßeltern leben auch hier, und außer der Mutter auch ihre beiden Schwestern mit ihren Männern, ihren Kindern (Ys. Generation) und Enkeln, die wiederum mit meinen Kindern befreundet sind.

Ich bin entsetzt und kann mir die junge Frau mit den strahlenden Augen gar nicht als junge Witwe denken. Und die Kinder.

Kommentare»

1. beer7 - September 11, 2008, 15:01

Wie traurig! Fuenf Kinder ohne Vater grossziehen zu muessen und so jung schon Witwe sein. Mein tiefempfundenes Beileid, wenn Du dazu kommen solltest, es der Familie sagen zu koennen.

2. grenzgaenge - September 11, 2008, 15:49

es ist schrecklich das solche unfaelle passieren, lila. aber wie schon in einem anderen fall diskutiert gibt es wohl keine 100% sicherheit. ich denke der hergang des unfalls wird untersucht werden. vielleicht finden sich moeglichkeiten die sicherheit noch mehr zu verbessern. jedenfalls kann man – wie du richtig schreibst – nur mitgefuehl mit den hinterbliebenen haben. auch wenn ihnen das wahrscheinlich wenig nuetzen wird.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s