jump to navigation

Juhu! Januar 26, 2008, 11:27

Posted by Lila in Kibbutz, Kinder, Katzen, Land und Leute.
trackback

Andi Ram und Yoni Erlich haben ihren ersten Grand Slam-Titel gewonnen – den ersten für Israel überhaupt! Australian Open natürlich. Meine Jungens werden sich freuen, wenn sie aufwachen und ich ihnen das erzähle, denn sie sind Fans. (Secundus hat zwei Sportler-Photos über sein Bett geklebt: Yoni Erlich und Shvainshtaigär…)

Ist das nicht schön, daß es auch solche Nachrichten gibt?

ram-erlich.jpg

Nette Kerle sind es auch.

„I’ve been waiting for this moment ever since I was born,“ Erlich said after the two accepted the trophy.

Turning to Clement and Llodra, Erlich said: „I know it’s not easy to lose in the finals, but its [good] to play with such great players, and it’s always a pleasure to be with them on the court.“

„I want to thank my coach…our dear friends who came from the US and Israel…and last but not least all our fans,“ he said.

„I don’t think there’s a better place to start the year than Australia,“ he concluded to cheers from the crowd.

Kommentare»

1. Marlin - Januar 27, 2008, 23:53

Gratulation. 🙂

Bei israelischen Sportlern muss ich immer an eine Geschichte von Kishon denken.. 😀 Wo ein Funktionär ihm erzählt, dass sie einen Mann zur Frau machten, um endlich mal besser als Letzte zu werden, mit Operation, Hormonen und allem.. und am Ende… wurde sie letzte. 😀

Aber gut, die habens mal geschafft. Hihi.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s