jump to navigation

Zeitungsausschnitt Januar 19, 2008, 11:39

Posted by Lila in Land und Leute.
trackback

Nur zur Illustration, warum uns hier manchmal europäische Politiker absurd anmuten. Ein Ausschnitt aus Ynet, heute morgen, print screen.

ynet.jpg

EU urges Israel to ease Palestinian movement

The EU has agreed to launch a new financial aid program for the Palestinians, known as PEGASE, to promote economic development and help build the institutions of a future Palestinian state, but for that to be effective „hope must be given a chance“, she said.

She said she understood Israel’s security needs, but it should look to gradually lift restrictions and hand security responsibility to the Palestinians with international monitoring.

More than 30 rockets hit Western Negev

Palestinians in Gaza fired more than 30 Qassam rockets toward Israel since Friday morning.

Thursday saw some 40 rockets fired from northern Gaza at Israel.

A UN aency warned that the Israeli closure of the Gaza passages would increase hardship in the impoverished territory of 1.4 million Palestinians. Hamas threatened suicide attacks on Israel if it didn’t end the sanctions and military raids.

Wunderbar, wie viele Optionen uns offenstehen! Wir sollen nach europäischem Willen den Palästinensern unsere Sicherheitsbelange übertragen, und nach UN-Willen die Grenzen offen lassen und weiterhin den Palästinensern Strom und Brennstoffe umsonst liefern, außerdem uns weiter beschießen lassen, ohne zurückzuschießen. Die Palästinenser erhalten im Gegenzug viel Geld und die Freiheit, uns anzugreifen, wo sie nur wollen.

Und den Zeitungslesern in aller Welt kommt diese Situation vollkommen normal vor.

faz.jpg

Man muß sich schon eine Weile durchlesen, bis im zweiten Absatz erwähnt wird, weswegen diese aggressiven, erbarmungslosen Israelis zuschlagen.

Ja, es gibt sogar eine hübsche Graphik.

Kommentare»

1. Piet - Januar 19, 2008, 15:24

Kürzlich, mit diesen Überschriften, rieb ich mir echt die Augen:
Raketenbeschuss auf Israel und Israel schießt zurück – zwei Tote

Keine Ahnung, ob das ein Versehen war…

2. Lila - Januar 19, 2008, 15:27

🙂

Da hat wohl jemand gepennt.

Danke für die Links, ich weiß, daß ich vielleicht zu husch-husch war, aber dafür hab ich ja meine Leser 😉

3. flowerkraut - Januar 19, 2008, 16:21

Für eine ziemlich ungewöhnliche Überschrift hat sich der Tagesspiegel entschlossen. Das ist geradezu gewöhnungsbedürfig!

Ich habe vor ein paar Tagen an unsere Provinzpresse einen Leserbrief geschrieben, nachdem sie einen dieser großen „Hintergrundberichte“ zu den Checkpoints, Betselem, Machsom Watch, dem Patriarchen und dem Sicherheitszaum, pardon es hieß natürlich mindestens Mauer, schön … mit großem Bild und theatralischen Statements. Von Selbstmordattentäter, Waffenschmuggel und Raketenangriffen stand dort natürlich … nix! Wirklich! Keine einziger Satz!
Einige Daten zu Selbstmordattentaten und Qassamraketen aus meinen Leserbrief wurden sogar veröffentlich, aber meine zaghafte Frage, ob denn verhinderte Attentate und unterbundenen Raketenangriffe vielleicht auch eine konstruktive für den sonst immer so vehement geforderten Friedensprozess haben könnten, wurde natürlich übergangen.
Und so bleibt die Nachrichtenwahrnehmung so wie sie in der Regel immer ist und immer war: Auf der palästinensischen Seite ist zwar nicht alles schön, aber dafür alles verständlich, und das muss man natürlich akzeptieren.
Auf der israelischen Seite muss man natürlich alles kritisieren oder schlimmer …

4. E. - Januar 19, 2008, 22:59

Auch im Deutschlandfunk war neulich vom Raketenbeschuss zu hoeren. Erst glaubte ich ja an eine Halluzination. Aber in einer anderen Sendung kam ein ehemaliger Diplomat zu Wort, der berichtete, wie es sei, dauernd mit Anschlaegen rechnen zu muessen.

5. War nichts mit Sturm ….. « die meschuggene mischpoke - Januar 20, 2008, 1:12

[…] Thema für Jungs, die mit Hinbrunst Am Israel chaj singen. Ich habe gerade mal wieder bei Lila einiges gelesen und versucht, zum Thema auch in schwedischen Zeitungen was nachzulesen, aber da […]

6. flowerkraut - Januar 20, 2008, 1:31

Der DLF läuft bei mir oft als eine Art Hintergrundrauschen. Das einzige war mir auffällt ist das momentane Fehlen der „Welt- und Arabien- und Palästinaerklärer“ wie Volker Perthes, sonst ist es dasselbe wie immer. Perthes führt wahrscheinliche gerade Geheimverhandlungen mit moderaten Hamasniks. Kleiner Scherz am Rande 😉

7. willow - Januar 21, 2008, 20:11

Und wenn man tatsächlich mal glaubt, bekloppter und unmoralischer geht es bestimmt nicht mehr… dann kommt sowas:

http://www.netzeitung.de/ausland/882830.html

also mir ist jetzt nach Kotzen.

8. Lila - Januar 22, 2008, 8:03

Ja, das war vor ein paar Tagen. Wir haben unheimlich nette Nachbarn.

Und wie es den verschleppten Soldaten geht, ob sie leben oder nicht, weiß keiner. Die Hisbollah läßt da niemanden ran.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s