jump to navigation

Ich weiß auch nicht wieso, Januar 30, 2007, 0:16

Posted by Lila in Land und Leute.
trackback

irgendwie kullern mir heute abend die lustigsten Zeitungsenten vor die Füße, dabei wollte ich nur ein letztes Mal meine Stunde für morgen flöhen!

Das hab ich in den Nachrichten gesehen, gestern abend, und finde es nun voller Begeisterung in einer libanesischen Zeitung, illustriert mit einer Aufnahme von Kampfflugzeugen. Adrenalin!!!

8 injured from toxic gases of Israeli balloons

Sunday, 28 January, 2007 @ 1:29 AM

Beirut- Eight people were hospitalized Saturday after inhaling toxic gases from poisonous balloons dropped by Israeli warplanes over Upper Nabatiyeh in southern Lebanon, the National News Agency reported.

iaf%20f15%20jets_.jpg
NNA said among those who were rushed to hospital suffering from nausea and fatigue were a Lebanese staff sergeant, a recruit and An Nahar reporter Rana Jouni.

The agency said Israeli warplanes dropped at least 10 poisonous balloons with Hebrew markings over Upper Nabatiyeh at about 9 am Saturday.

Pfui Teufel, die Israelis wieder! Gummistiefel her, Transparent schnappen, auf zur Mahnwache! Haben kein Schamgefühl, die Kerle.

Aber komisch sehen die Luftballons schon aus. Hebräischer Aufdruck „ha-ir“, „Die Stadt“, hm, sieht ja aus wie das Logo von…

An Israeli promotional campaign involving balloons caused panic among Lebanese civilians Saturday when the wind carried them over the border into southern Lebanon.

The Lebanese media reported that some civilians were hospitalized after inhaling the gas in the balloons.

However, the photographs published on the Web site of Hezbollah’s TV station Al-Manar show green balloons from a promotional campaign for Ha’ir, a Schocken group newspaper.

Ah. Walla.

Kommentare»

1. Andrea - Januar 30, 2007, 2:36

>some civilians were hospitalized after inhaling the gas in the balloons.

Auf Ideen kommen die Leute …

2. MartinM - Januar 30, 2007, 2:59

Erinnert mich an einen alten Hit aus den 80er Jahren: „99 Luftballons“ gesungen von Nena.

3. beer7 - Januar 30, 2007, 10:29

Andrea,

ich glaube, dass die Hysterie (denn um so etwas scheint es sich zu handeln) echt ist und nicht nur vorgetaeuscht. Aehnliche Faelle von Massenhysterie gab es immer wieder auch bei den Palaestinensern. Vielleicht sind solche Anfaelle ein Ventil fuer die Spannungen, die das Leben in einem unfreien System und die damit verbundende Realitaetsabwehr notwendig mit sich bringt.

4. Massenhysterie « Blick auf die Welt - von Beer Sheva aus - Januar 30, 2007, 12:08

[…] Abgelegt unter: Uncategorized, Nahost, Psychologisches — beer7 @ 9:08 vormittags Lila berichtet ueber einen der absurden Vorfaelle, wie sie im Nahen Osten immer wieder vorkommen. Gruene Ballons von einer Promoaktion fuer eine […]

5. willow - Januar 30, 2007, 12:28

Wenn es doch so einfach wär… in vielen Beiträgen zu den „bösen giftigen Luftballons“ wird -sozusagen in einem Abwasch- auch über den Einsatz von Streubomben durch die bösen Israeli im Libanonkrieg berichtet. So nach dem Motto: Denen ist alles zuzutrauen! Es wird in den Artikeln ja auch unwiedersprochen so dargestellt, daß die Ballons einen toxischen Inhalt hatten.

6. beer7 - Januar 30, 2007, 12:45

Die Sache mit den Streubomben ist bis dato noch gar nicht geklaert.

Dass die IDF gegen Ende des Krieges unautorisiert Streubomben eingesetzt hat, scheint sich herauszukristallisieren. Dass die Ziele nicht „zivil“ im Sinne von Schutzanspruch nach Genfer Konvention waren, scheint sich ebenfalls herauszuschaelen. Aber die Unterscheidung zwischen „zivil mit Schutzanspruch“ und „zivil, aber ohne oder mit eingeschraenktem Schutzanspruch wegen aktiver Teilnahme an kriegerischen Aktionen, zu denen ausdruecklich auch das freiwillige Schutzschildsein gerechnet wird“ ist ein neuer Ansatz aus dem Urteil des Obersten Gerichtshofs in Israel zu den Gezielten Toetungen. Da dieses Urteil bahnbrechend ist, wird man sich weltweit wohl damit auseinandersetzen, aber es wird Jahre dauern, bis sich das in der Rechtsauffassung niederschlaegt und in die Medien troepfelt es bestenfalls irgendwann in 10 Jahren.

7. schmetterlingsfrau - Januar 30, 2007, 12:47

Vielleicht sollte man das nächste Mal Gummienten abwerfen. Vielleicht essen sie sie dann und meinen, das wären Biowaffen?

8. Lila - Januar 30, 2007, 12:53

Die Geschichte mit den Streubomben ist besonders kompliziert, weil die Befehle zu ihrem Einsatz möglicherweise von Kommando-Ebenen ausgingen, die dazu gar nicht berechtigt waren – und zwar trotz Verbots, sie einzusetzen. Wenn diese Version stimmt, dann hat in manchen Bereichen der Armee beinahe Anarchie geherrscht, und das muß auf jeden Fall Konsequenzen haben.

An diesem Krieg werden wir noch eine Weile zu kauen haben, innen- wie außenpolitisch.

Und wieso wirft hier eigentlich niemand ein paar Tonnen holländisches oder dänisches Lakritz ab??????

9. willow - Januar 31, 2007, 11:07

schick mir deine Anschrift an meine eMailadresse – ich verspreche keine Tonnen 😉 aber wenn du DZ mögen solltest…

PS: darf soetwas legal nach Israel eingeführt werden?

10. vered - Februar 2, 2007, 0:12

Eben in einem islamischen Forum gelesen: Bulgarische Krankenschwestern haben im Auftrage des Mossad diese Ballons mit AIDS-Viren gefüllt. Das mag sarkastisch gemeint sein, aber wird trotzdem geglaubt. Wie dumm doch blinder Hass machen kann.

11. Lila - Februar 2, 2007, 0:15

Wie füllt man Ballons mit AIDS-Viren??? Ich mal es mir lieber nicht aus, welche Höhenflüge der Phantasie da erreicht werden… und es wird alles, alles geglaubt.

12. beer7 - Februar 2, 2007, 1:38

Das war mit ziemlicher Sicherheit sarkastisch, weil es ein Querverweis auf die bulgarischen Krankenschwestern ist, die in Lybien zusammen mit einem pal. Arzt zum Tode verurteilt wurden: Sie haetten im Auftrag des Mossads Kinder mit AIDS omfiziert. Inzwischen versucht Gaddafi Gelder fuer die Freilassung zu erpressen.

Ich bin nicht sicher, ob wirklich alles, alles geglaubt wird. Das Misstrauen gegenueber den eigenen Machthabern in Diktaturen ist ja auch ziemlich verwurzelt.

13. Lila - Februar 2, 2007, 8:09

Und die Filme mit den Israelis, die Augen arabischer Kinder „ernten“, um sie jüdischen Kinder einzusetzen? Meinst Du nicht, daß es Leute gibt, die das glauben? Es gibt doch ohne Ende Beispiele für die Dämonisierung und Dehumanisierung Israels. Wenn niemand das glaubte, müßte diese ganze Industrie der Haßpropaganda ja irgendwann austrocknen, wie eine Vorabendserie, der die Einschaltquoten fehlen. Oder ist es umgekehrt – weil die Leute eigentlich nicht dran glauben, wird heftigst karikiert und verleumdet?

14. beer7 - Februar 2, 2007, 16:09

Lila,

wahrscheinlich trifft beides zu. Es gibt genuegend Menschen mit einer Persoenlichkeitsstruktur, dass sie Verschwoerungstheorien erfinden muessten, wenn man sie ihnen nicht fertig serviert und die glauben einfach alles. Die Regimes aber fuerchten sich davor, dass die Suendenbocktheorie nicht ausreichend geglaubt werden koennte – schliesslich muss sie von den realen Misstaenden ablenken – und legen daher staendig nach. Vielleicht waere eine passende Assoziation Nazideutschland gegen Ende des Krieges. Viele Leute waren sich schon darueber klar, dass das ganze Geschwafel von der Wunderwaffe und dem Endsieg Bloedsinn war, waehrend einige, die der Realitaet einer Niederlage nicht ins Auge sehen konnten, weiterhin blind daran glaubten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s