jump to navigation

Unfreiwillig lachen Januar 21, 2007, 23:11

Posted by Lila in Land und Leute.
trackback

mußte ich bei diesem Item. Tatsächlich, nach nur 24 Jahren Haft sollen diese zwei brandgefährlichen Terroristen freigelassen werden: Mohnhaupt und Klar. Huuuh, da muß Deutschland aber zittern!

Das nächste Mal, wenn mal wieder nonchalant verlangt wird, wir sollten die Terroristen, die bei uns einsitzen, mal eben schnell freilassen, werde ich mich daran erinnern. Wir haben als humanitäre Gesten schon Hunderte freigelassen! Da geht es überhaupt nur dreistellig zur Sache. Wir haben hier mit Terrororganisationen in Ausmaßen zu tun, von denen die RAFler nur träumen konnten. Und bei uns kehren die Terroristen zu ihrem Handwerk zurück – ungehindert.

Oh Mann, und ich dachte, Mohnhaupt und Klar sind schon längst irgendwo im Ruhestand… Aber da ticken die deutschen Uhren wohl anders.

Default-PS für Empörte: Ich möchte die naive Hoffnung teilen, daß die Terrorganisationen, so wir denn die Westbank räumen, an Zulauf verlieren. Leider machen mir Gaza und Libanon wenig Mut in der Richtung. Daß wir auf die Dauer nicht alle einsperren können, die uns nach dem Leben trachten und vernichten wollen, ist auch klar – es sind zu viele… und es führt zu nichts, sie in Gefängnisse zu stecken, wo sie dann erst ihre Ausbildung zum professionellen Terroristen machen und nie mehr ins zivile Leben zurückfinden. Ich wünschte, wir könnten uns wirklich nach Sharons Vision einfach mal für zwei Generationen voneinander trennen. Leider ist es für eine praktikable Trennung ein bißchen eng hier. Das nur nebenbei…  denn eigentlich wollte ich nur sagen: Terroristen, die einen selbst nicht bedrohen, läßt man ganz leicht frei.

Kommentare»

1. Lars Strojny - Januar 22, 2007, 0:13

Das ist fürwahr äußerst lustig. Wenn man sich die offiziöse deutsche Geschichtsschreibung über den Deutschen Herbst und den Krisenhelden Helmut Schmidt zur Gemüte führt, dann muss man schon stark schmunzeln. Da ballern also ein paar Revolverhelden durch die Gegend und die deutsche Demokratie sieht sich mal gleich in ihren Grundfesten erschüttert. Anders herum wird ja ein Schuh draus: Naheliegend, dass eine Demokratie, die den Deutschen erst durch Arthur Harris und seine Royal Air Force, die Amerikaner und die Rote Armee beigebracht werden musste nicht ausreichend stabil sein kann, als dass sie über ein bisschen Ballerspielchen von überspannten Wohlstandskindern schmunzeln kann. Hier wird auch sichtbar, welche bewundernswerte Leistung die israelische Gesellschaft und ihr Staat zu Stande bringt. Nämlich die Erhaltung der meisten Freiheiten trotz permanenter Angriffe.

2. Lars Strojny - Januar 22, 2007, 0:13

Achso, dieses Screenshot-Ding, das du eingeführt hast, finde ich eher unpraktisch. Da poppt einfach was auf, ohne nennenswerten Info-Wert.

3. Lila - Januar 22, 2007, 1:01

Ich eingeführt??? Du überschätzt mich, mein Lieber. Ich führe hier gar nichts ein, seufz, das könnte ich gar nicht. Das macht WordPress alles, ohne mich zu fragen. Herrje.

Aber danke, daß Du mir die Kenne zugetraut hast, sowas zu basteln. Hoho.

4. Carsten - Januar 22, 2007, 1:21

Terroristen, die einen selbst nicht bedrohen?

Na, wenn du dich da bei den beiden mal nicht täuschst: http://www.spreeblick.com/2007/01/15/brigitte-mohnhaupt-und-christian-klar-die-ersten-monate-in-freiheit/

Kerner-Raab-Dschungel, das klingt für mich nach einer massiven Bedrohung meines ästhetischen Empfindens!

5. Loco - Januar 22, 2007, 1:32

Nun ja – die Verbindungen zwischen RAF und PLO sind ja enger, als mancher annimmt: die PLO war zeitweise so nett, die RAF-Terroristen auszubilden. Insofern ist, zumal ja keine Reue zu erkennen sein soll, nicht ganz klar, wohin die Reise der RAF-Terroristen gehen wird: vielleicht schnurstracks nach Gaza?

@1. Die Qualität bundesrepublikanischer Demokratie an Geschehnissen zu messen, die 30 Jahre zuvor stattfanden, find ich etwas seltsam. Die Rote Armee als Boten der Demokratie zu bezeichnen, erst recht.

6. Lila - Januar 22, 2007, 1:38

Loco, meinst Du wirklich, sie gehen nach Gaza? Erst 24 Jahre Knast und dann Gaza? Hartes Schicksal.

Und wer ist bitte J.B. Kerner? Ebenfalls hartes Schicksal, wie mir scheint.

7. Carsten - Januar 22, 2007, 1:52

Typ Schwiegersohn, talentbefreiter Promiumschleimer aus der tiefen Hölle öffentlich-rechtlichen Fernsehens.

8. Lila - Januar 22, 2007, 1:53

Wow. Und so einen tollen Mann kenn ich nicht???

9. Lars Strojny - Januar 22, 2007, 3:01

Carsten:
Kerner kann man ausschalten. Haftstrafen eher nicht.

Lila:
Ich nehme natürlich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Loco:
Das mit den Verbindungen ist klar. Gemeinsam gegen das fiese Anti-Volk, die Verkörperung des unstetigen, nicht sesshaften usw. usf. Dazu Haury: http://www.stud.uni-hannover.de/gruppen/fs-sowi/hauryneu.htm
Meine Symphatie mit Mohnhauft und Klar hält sich wirklich stark in Grenzen. Jener pathetischen Geste, mit der sich ehemalige deutsche Politiker gerne so richtig als demokratische Engelchen aufspielen kann ich leider ebensowenig abgewinnen. Die RAF war sowas wie die Fisher-Prize-Edition jenen Terrorismus‘, den wir heute haben. Baader liebte vor allem größere Autos und seine »Fotzen«, ein klassischer Männertraum also wie er im s.g. Westen viel zu häufig geträumt wird, Islamisten lieben hingegen den Tod und ihnen wäre der Traum vom Mercedes nun wirklich zu wünschen. Und die Qualität einer Staatsform misst sich – nunja – an gar nichts. Denn nichts ist blöder als Multiple-Choice.

10. medbrain2001 - Januar 22, 2007, 8:22

Snapshot preview (aka Screenshot dingens) kann man abstellen: Themes-Extras und dann wählen.

Sollen sie ruhig nach Gaza gehen, da sind sie unter ihresgleichen. Von Reue habe ich insbes. bei Herrn Klar auch noch keine Spur entdeckt, im Gegenteil: in einem Interview vor ein oder zwei Jahren schien er stolz auf seine Taten zu sein.

11. StefanHH - Januar 22, 2007, 14:39

Zitat von Lila: „Oh Mann, und ich dachte, Mohnhaupt und Klar sind schon längst irgendwo im Ruhestand…“

Und ich wusste nicht mal, dass die beiden überhaupt noch leben. 😉

12. Carsten - Januar 22, 2007, 15:00

@Lars: Okay, jetzt scheint hier ein Scherz meinerseits nicht richtig angekommen zu sein. Beruhigt mich, dass ich nicht der einzige bin, der mal auf das falsche anspringt 😉

Natürlich ist die Gefahr, dass die beiden zu Kerner oder sonstwohin ins TV gehen kein Grund, sie im Knast zu behalten. Eigentlich gibt es überhaupt nur wenige Gründe, die noch weiter drin zu behalten, denn: Irgendwen in die Luft sprengen oder entführen werden die bestimmt nicht mehr.

Die Verharmlosung der RAF-Gewalt läuft mir allerdings auch gegen den Strich. Bei der RAF handelte es sich um eine sehr kleine Gruppe, die dafür allerdings umso gefährlicher war. Da ist nichts mit „Fisher-Prize-Ausgabe“: Wo so eine kleine Bande auf eine Zahl von 36 Opfern kommt, ist die Lethalität pro Mitglied doch ausgesprochen hoch, wenn man die zynische Gleichung aufstellen möchte. Darüber hinaus griff die RAF ausgesprochen gezielt an: Entführungen und Ermordungen von bedeutenden Funktionsträgern (Schleyer, Herrhausen), Flugzeugentführungen, sogar eine Botschaft wurde besetzt. Verharmlosungen und Spielzeugvergleiche finde ich da nicht angebracht.

13. medbrain2001 - Januar 22, 2007, 15:24

Ich habe noch einmal genauer nachgesehen: Klar hat im Interview mit Gaus ganz klar dargestellt, daß er weder etwas bereut noch in irgendetwas „hineingerutscht“ ist (wobei das für mich keine Entschuldigung darstellt). Wie ein Staat eine solche Person auf seine oder andere Bürger loslassen kann ist mir nicht begreiflich. Da soll man vermutlich noch glauben, daß er nicht an eine „Wiederbelebeung der Strategie des bewaffneten Kampfes“ denkt – und auch dankbar dafür sein?!
Meines Erachtens sollen sie den Rest ihres Lebens eben da verbringen, wo sie in diesem Moment gerade sind: hinter Gittern.

14. nur so - Januar 25, 2007, 23:55

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s