jump to navigation

Frage August 29, 2006, 18:48

Posted by Lila in Bloggen.
trackback

Bitte, gegebenenfalls per Email beantworten! Ich habe doch aus reiner Sorge, daß bei meiner Abwesenheit hier sofort die Mäuse auf den Tischen tanzen, die Kommentarfunktion umgestellt. Man muß sich bei WordPress registrieren, um zu kommentieren. Ich dachte, wenn es rauflustige Mäuse gibt, die werden sich dann woanders hinbegeben, statt sich umständlich zu registrieren (wobei ich davon ausgegangen bin, daß bei WordPress registrierte Leute allesamt gaaanz nett sind!). Ja ich bin sogar so weit gegangen, einem notorisch zuverlässigen Leser das Passwort anzuvertrauen, damit er im Notfalle Spam killt, piu piu. Und jetzt bin ich wieder da, meine Sorge war vollkommen überflüssig, meine Leserzahlen bewegen sich wieder im altbekannten, heimisch-traulichen Niedrigwasser-Bereich – aber ich schaffe es doch nicht, die Kommentarfunktion wieder freizugeben! Oder kommt es mir nur so vor, weil nur WordPress-Blogger bei mir kommentieren? Ich habe die Kommentare, wie ich glaubte, sofort bei meiner Rückkehr wieder freigegeben, aber wie es scheint, funktionieren sie trotzdem nur mit Registrierung.

Bitte, sagt mir, ob Ihr problemlos kommentieren könnt. Und WordPress-Spezialisten, bitte einen Rat!

Kommentare»

1. anmerker - August 29, 2006, 20:05

Ohne geht nicht.

2. Lila - August 29, 2006, 23:01

Ja sowas Doofes. Danke für all die Mails, das ist ja wie verhext. Ich verstehe es nicht. Ich hämmere an dem Ding rum wie Lukas der Lokomotivführer, aber es pfeift nicht. 😦

3. Lila - August 29, 2006, 23:05

So, und jetzt probiert es noch mal. Bitte. Falls noch jemand hier ist. Ist da jemand? Hallo…

4. dirk - August 29, 2006, 23:15

Jetzt geht’s.

5. Lila - August 29, 2006, 23:20

Puh.

HIermit entschuldige ich mich bei allen, die mich im Verdacht hatten, daß ich sie heimtückisch und grundlos vom Kommentieren ausgeschlossen habe. Neeee, so fies bin ich auch wieder nicht.

6. Piet - August 29, 2006, 23:53

Ah, dann klappt das jetzt wieder, wie schön!
Vermutlich hatte WP.com nur einen Schluckauf, kann ja jedem Server mal passieren. 🙂
-> http://www.lordofchaos.de/

7. Andrea - August 30, 2006, 2:14

Ich kommentiere ja fast nie, aber ich bin froh, daß ich könnte, wenn ich wollte!

8. Georg - August 30, 2006, 3:05

Als Neuleser deines Blogs kann ich nur sagen, wie schön es ist, dein Geschriebenes zu lesen. Und gelernt habe ich auch etwas dabei (dein Eintrag irgendwo unter diesem): Tatsächlich kümmert es niemand in D wenn die Sirenen heulen. Jeder denkt, ach, da suchen sie die Feuerwehr. Oder ein Verkehrsunfall oder, oder, oder. Wäre die Bevölkerung zu retten, so dürfte es hier in der Tat nie per Sirene geschehen. Verrückt. Und du triffst es genau: Früher ja, aber heute leben wir in einer Kommunikationsgesellschaft sonder gleichen. Warum nicht einfach anrufen?
Ich grüße dich vom linken oberen Niederrhein aus Bedburg-Hau 🙂
Georg
PS: Ja, nu klappt’s endlich :-))

9. ein Jude - August 30, 2006, 3:08

Geht’s??

Also wenn dieser Kommentar drin ist, eine Million mal Dank Lila!

10. Jessica - August 30, 2006, 4:14

Ich kann auch wieder kommentieren! Man hatte mich ruhiggestellt. *tsk tsk tsk* 😉

11. anmerker - August 30, 2006, 8:02

Ab jetzt also wieder ungeschützt?

12. vered - August 30, 2006, 8:14

soowas! aba soowas! – ach doch, jetzt geht es wieder!

13. Anna - August 30, 2006, 10:22

Hallo Lila, willkommen zurück!
Anna aus Franken

14. Juedisches Berlin - August 30, 2006, 12:23

Mir ist es auch lieber, wenn es ohne Anmeldung geht. Dann erspart man sich das Merken von Passwörtern.

15. saxanasnotizen - August 30, 2006, 14:55

Ja es klappt, hoffe ich.

16. croco - August 30, 2006, 14:56

Hallo Lila, willkommen zu Hause im blog.

17. Marlin - August 30, 2006, 16:05

Gehts wieder? Ich freu mich. 🙂

18. Rogemi - August 30, 2006, 18:44

Chére Lila,
kurz vor Deiner Abreise nach Europa habe ich Dein Blog entdeckt.
Ich mag deine Prosa und die Art wie Du Dein Leben, Deine Gefühle beschreibt.
Grüße
RoGeMi
Ein Franzose lost in Bavaria!

19. Will Mal Was Sagen - August 31, 2006, 0:34

Zitat von Georg:

‚Tatsächlich kümmert es niemand in D wenn die Sirenen heulen. Jeder denkt, ach, da suchen sie die Feuerwehr. Oder ein Verkehrsunfall oder, oder, oder. Wäre die Bevölkerung zu retten, so dürfte es hier in der Tat nie per Sirene geschehen. Verrückt.‘

Also ich hab mir den Unterschied zwischen Katastrophen- und normaler Sirene gemerkt, und ich hab mir angewöhnt, bei Katastrophenalarm (normalerweise irgendwelche Übungen) das Radio anzumachen oder im Internet zu einer Seite der örtlichen Behörden zu gehen- bin ich da wirklich der einzige?

20. Lila - August 31, 2006, 0:53

Hm, was ist denn da der Unterschied? Es hat so auf- und abschwellend gejault, ziemlich fuerchterlich. Ich habe auch das Radio angemacht, weil ich mir unsicher war, was das nun soll.

Und ich kapiere nicht, wieso man wegen eines Brandes um drei Uhr nachts das halbe Rheinland wecken muss – das ist was fuer Feuerwehrleute, aber nicht fuer nachtschlafende Buerger und Bauern. Seltsame Sitten, oder haetten wir nun aus dem Bett springen und zum Brand rasen sollen??

21. Georg - August 31, 2006, 5:15

@ will mal sagen: Im ganzen Rheinland, das weiß ich, da ich dort überall mal wohnte und auch etliche Leute kenne und trotz Unterbrechungen wieder dort wohne, wird seit 40 Jahren jeden Samstag um 12 Uhr mittags die Brandsirene betätigt, um deren Funktionsfähigkeit zu prüfen.
Seit ich Kind war, frage ich mich, was denn geschehen würde, wenn tatsächlich in der Gemeinde samstags um 12 Uhr ein Brand ausbräche 😉
Mit Ende des Kalten Krieges Anfang der 90er Jahre, gibt es auch keinen ABC-Probealarm mehr (weißte noch, die heulenden Sirenen wie Sweet der 70er „BlockBuster“), somit nur den Brand- und Unfallalarm, die aber identisch sind.
Wieso werden Rettungsdienste und Feuerwehren bei Unfällen und/oder Bränden seit Jahrzehnten für ihre Einsätze separat benachrichtigt, so dass die Sirene in der Tat völlig überflüssig ist?
Ich nehme mir einfach mal ganz frech heraus, dies hier öffentlich zu fragen. Denn ich kenne darauf wirklich keine plausible Antwort 🙂

Viele Grüße

22. anmerker - August 31, 2006, 8:03

Keine Ahnung, aber grundsätzlich kann es ja schon sinnvoll sein, geweckt zu werden, wenn es in der Nachbarschaft brennt. Als hier zwei Häuser weiter der Dachstuhl gebrannt hat, haben das Wecken allerdings die Martinshörner der anrollenden Feuerwehrautos übernommen.

23. Lila - August 31, 2006, 11:06

Das stimmt, Samstagmittag ist Sirenenzeit, und wenn ich auch eine wöchentliche Überprüfung für ein bißchen obsessiv halte, ist es ja prinzipiell sinnvoll, in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren, ob die Dinger noch funktionieren.

Aber in einem Umkreis von Dutzenden Kilometern die Sirenen laufen zu lassen, und das mitten in der Nacht, weil eine Fabrik brennt – das halte ich für Quatsch. Was hat es für einen Sinn, Tausende von Menschen zu wecken, die weder vom Feuer bedroht sind noch helfen können? Denn der Brand war ja nicht in unserem Dorf und nicht in einem Nachbardorf, sondern irgendwo im Landkreis.

24. Leo - August 31, 2006, 12:14

obwohl ich nicht angemeldet bin,
ist das hier schreibbar,
und wurde veröffentlicht

25. Will Mal Was Sagen - August 31, 2006, 16:33

Google hat mir die Adresse http://www.bexbacher-feuerwehr.de/kathastrophenalarm.html als Erklärung der verschiedenen Signale gegeben. (Mit mp3s). Ich weiß aber nicht, ob die überall in Deutschland gleich sind.

Aber die Samstagsmittagssirene müßte eigentlich das Entwarnungssignal sein, und das müßte man eigentlich vom Feueralarm unterscheiden können. Wenn die aber wirklich mit Feueralarm testen, dann ist das natürlich ziemlich blöd.

26. anmerker - August 31, 2006, 18:28

„Was hat es für einen Sinn, Tausende von Menschen zu wecken, die weder vom Feuer bedroht sind noch helfen können? Denn der Brand war ja nicht in unserem Dorf und nicht in einem Nachbardorf, sondern irgendwo im Landkreis.“ — Ja, dann ist es wohl nicht so sinnvoll. — Liebe Grüße.

27. Lila - September 1, 2006, 1:04

Wow, das muss ich ja sofort ausprobieren. Ach nee, wenn nun alle um mich herum schon schlafen, ist es vielleicht doch nicht so die geniale Idee. Die Samstagssirene kenn ich, die Feuersirene jaulte anders, sie klang wie ein ABC-Alarm in den Unterrichtsstunden vom Katastrophenschutz – erinnert sich an dieses Schülervergnügen aus den Zeiten des Kalten Kriegs noch jemand?

28. grenzgaenge - September 1, 2006, 16:27

liebe lila, liebe leute, SCHABBAT SCHALOM 😉
herzliche gruesse, euer grenzgaenger

29. Soeren Onez - September 2, 2006, 13:06

Ich kann kommentieren auch ohne WordPress???

30. Soeren Onez - September 2, 2006, 13:07

Ja geht doch, hallo Lila.

31. last boyscout - September 3, 2006, 13:45

ich kann ohne Passwort kommentieren

32. Ringelstruempfe - September 4, 2006, 15:36

Meine letzten Kommentare verloren sich ja irgendwo zwischen USA und Israel. Mal sehen, wie es heute wird…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s